Die Potenz steigern - so verbessert Mann die Potenz

Heilmittel & Medikamente

Wenn Sie Ihre sexuelle Aktivität im Bett die ganze Nacht aufrechterhalten wollen, sind Sie nicht allein. Viele Männer suchen nach Möglichkeiten, ihre sexuelle Leistungsfähigkeit zu verbessern. Das kann bedeuten, bestehende Probleme zu verbessern oder nach neuen Wegen zu suchen, um Ihre Partnerin glücklich zu machen. Es gibt viele Pillen zur Verbesserung der männlichen Leistungsfähigkeit auf dem Markt, aber es gibt auch viele einfache Möglichkeiten, um fester zu werden und länger durchzuhalten, ohne in die Apotheke gehen zu müssen.

 

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen

Product Img
Sildenafil van 23,96 €
Product Img
Tadalafil van 39,99 €
Product Img
Viagra van 48,79 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen


Was sind die Ursachen für eine schwache Erektion?

Erektile Dysfunktion (ED), auch bekannt als Impotenz, tritt auf, wenn Sie keine Erektion des Penis bekommen oder aufrechterhalten können, die für die sexuelle Befriedigung beider Partner ausreichend ist. Fast alle erwachsenen Männer leiden hin und wieder an ED, aber bis zu  100.000 deutsche Männer haben es regelmäßig. Fast alle Männer, die sich wegen ED behandeln lassen, finden eine gewisse Linderung.

Der Arzt erhebt die komplette Krankengeschichte des Patienten und sucht nach den Ursachen der erektilen Dysfunktion. Er wird den Penis und die Hoden auf Anzeichen von Verletzungen untersuchen und die Nerven der Person auf Empfindungen überprüfen. Je nach Ursache kann der Arzt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten empfehlen. Jede Behandlung ist mit Risiken und Vorteilen verbunden, die Ihnen der Arzt erklären wird.

Zu den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten gehören Medikamente. Jene Medikamente, die eine starke Erektion des Penis hervorrufen, sind bei den meisten Männern erfolgreich bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion. Diese Medikamente wirken, indem sie die Durchblutung des Penis erhöhen, indem sie den Stickstoffmonoxidspiegel im Blut steigern. 

Es gibt noch andere Möglichkeiten, wie:

  1. Penispumpen: Dies sind Vakuum-Erektionsgeräte mit hohlen Schläuchen, die über den Penis gestülpt werden, um die Luft im Inneren des Schlauchs anzusaugen. Diese Technik erhöht die Durchblutung des Penis und führt zu einer starken Erektion beim Sex.
  2. Penis-Implantate: Penis-Implantate sind Vorrichtungen, die durch einen chirurgischen Eingriff auf beiden Seiten des Penis angebracht werden. Diese Vorrichtungen machen den Penis fest, erlauben ihm aber auch sich zu biegen.
  3. Bewegung: Mäßige bis kräftige Cardio-Übungen können helfen, die erektile Dysfunktion zu verbessern. Fragen Sie Ihren Arzt nach den Übungen, die für Sie am besten geeignet sind.
  4. Beratung: Wenn psychologische Probleme wie Stress, Ängste und Depressionen die Ursache für schwache Erektionen sind, sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Partner einen Psychotherapeuten, Berater oder Sexualtherapeuten aufsuchen. Er kann Ihnen Techniken zeigen, die Ihnen helfen, Ihre psychischen Hürden zu überwinden.

 

Können pflanzliche Heilmittel die Potenz steigern?

Einige pflanzliche Heilmittel können eventuell die sexuelle Befriedigung verbessern, insbesondere wenn Erektionsstörungen ein Thema ist. Im Jahr 2018 veröffentlichten Forscher eine Übersicht über 24 Studien mit pflanzlichen Heilmitteln zur Behandlung von Erektionsstörungen. Ginseng führte zu signifikanten Verbesserungen, während eine Kiefernart namens Pinus pinaster und die Maca-Wurzel, oder Lepidium meyenii, erste positive Wirkungen zeigten. Andere Kräuter, nämlich Safran und Tribulus terrestris, zeigten keine eindeutigen Ergebnisse.

Bevor Sie pflanzliche Heilmittel ausprobieren, sollten Sie mit einem Arzt sprechen. Es gibt keine offiziellen Organisationen, die pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel regulieren und sie können Nebenwirkungen haben oder mit Medikamenten interagieren. Es ist wichtig, dass Sie einen Arzt aufsuchen, der sich mit Nahrungsergänzungsmitteln auskennt und der den Verlauf der Symptome überwachen kann.


Muss ich eine Diät zur Steigerung meiner Potenz in Erwägung ziehen?

Eine Diät zur Steigerung der Potenz des Mannes sollte aus Lebensmitteln bestehen, die reich an Vitaminen, Arginin, Selen und Zink sind. Gesättigte Fette, einfacher Zucker und Salz sollten jedoch auf ein Minimum reduziert werden, da sie verschiedene Krankheiten verursachen können, die zu erektiler Dysfunktion führen.

Eine gesunde Ernährung, die reich an Vitaminen und Mineralien ist, ist für die Erhaltung einer guten Gesundheit, eines attraktiven Aussehens und des Wohlbefindens unerlässlich. Es gibt auch bestimmte Nährstoffe, die sich besonders günstig auf die männliche Potenz auswirken, den Sexualtrieb steigern und die Erektion intensivieren. Welche Substanzen und Produkte sollten also in der Ernährung für eine bessere Erektion enthalten sein?

Die Dauer der Erektion ist von zahlreichen Faktoren abhängig, zu denen auch der Testosteronspiegel gehört. Bei der Zusammenstellung einer Diät für die Potenz lohnt es sich, Produkte einzubeziehen, die die Produktion dieses Hormons fördern, das einen erheblichen Einfluss auf die Qualität einer Erektion hat. Dies geschieht zum Beispiel mit Zink, einem wichtigen Element für die Funktion der männlichen Prostata. Zink hat einige wichtige Vorteile für Männer. Es ist sogar notwendig für die Testosteronsynthese und die Spermienproduktion.


Diät für die Erektion - zu vermeidende Produkte

Produkte, die allgemein als ungesund gelten, und minderwertige Produkte haben negative Auswirkungen auf die männliche Potenz. Daher sollte eine Diät für die männliche Potenz die folgenden Bestandteile nicht enthalten:

  • Einfachzucker (sie führen zu Diabetes und erektiler Dysfunktion)
  • Salz (sein Übermaß kann arteriellen Bluthochdruck und erektile Dysfunktion verursachen)
  • Alkohol (senkt die sexuelle Leistungsfähigkeit und den Testosteronspiegel)
  • Ungesunde Transfettsäuren, die in minderwertiger Margarine, Sahnekuchen, Schichtkuchen und Pommes frites enthalten sind (sie erhöhen das schlechte Cholesterin und tragen zu Diabetes, Fettleibigkeit und Erektionsstörungen bei).

Eine Diät für eine bessere Potenz sollte keine Fast-Food-Gerichte, fettes Fleisch, Aufschnitt, Konserven, fette Milchprodukte, insbesondere zu viel Käse, enthalten.  Abgesehen von ungesundem Fett sind große Mengen Salz in Fertiggerichten, Fertigsuppen, Fertigsaucen, Mayonnaise und Chips enthalten.

Der regelmäßige Verzehr von Produkten, die gut für die männliche Vitalität sind, hat auch langfristig positive Auswirkungen. Eine leichte Ernährung, die reich an den notwendigen Mineralien und Nährstoffen ist, trägt auch zur Erhaltung einer guten körperlichen Fitness bei, unterstützt die Krebsvorsorge und stärkt das Herz und das Kreislaufsystem, was sich in einem erfolgreichen Sexualleben über viele Jahre hinweg niederschlägt.


Kann Sport die männliche Potenz erhöhen?

Die Auswirkung des Sports auf das Potenzial hängt von der Sportart, der Häufigkeit und Komplexität der Aktivitäten (Profi- und Amateursport) und anderen Faktoren ab, die weiter unten betrachtet werden. Die Ausübung von Sport wirkt sich positiv auf die Gesundheit des Menschen aus und macht ihn stärker und ausdauernder. So helfen beispielsweise aerobe Übungen wie Laufen, Schwimmen, Seilspringen und jede Art von aktiver körperlicher Betätigung dabei, den Herz-Kreislauf-Muskel zu trainieren, den Körper mit Sauerstoff zu sättigen, die Lungenfunktion zu verbessern und alle Organe zu aktivieren. Die Potenz wiederum hängt vom allgemeinen Gesundheitszustand ab. Um sie zu verbessern, ist es daher ratsam, sich um eine Verbesserung der Gesundheit des gesamten Körpers zu bemühen.

Den besten Einfluss auf die Potenz hat Laufen, Schwimmen, Walken, da diese Sportarten nicht nur die Gesundheit verbessern, sondern auch die Durchblutung der Geschlechtsorgane fördern, was direkt zur sexuellen Funktion beiträgt. Für diese Zwecke können Sie auch spezielle Übungen zur Steigerung der Potenz einsetzen. Sport erhöht auch das männliche Hormon Testosteron, das für das sexuelle Verlangen und die sexuelle Funktion verantwortlich ist. Der Testosteronspiegel wird besonders durch Kraftübungen und Übungen im Fitnessstudio erhöht. Es gibt aber auch Sportarten, die der Potenz schaden können. Dazu gehören Schach, Rallye und Radfahren. Negative Auswirkungen auf die Potenz hat eine lange sitzende Position, die zu einer schlechten Durchblutung der Beckenorgane führt, was die Potenz beeinträchtigt. Besonders gefährlich sind nach Ansicht einiger Ärzte die Auswirkungen des Fahrradfahrens auf die Potenz. Zu diesem Thema gibt es viele widersprüchliche Ansichten, zu deren Verteidigung jede Seite ihre Beweise vorlegt.


Einfluss der von Sportlern eingenommenen Medikamente auf die Potenz

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Profisportler Sportdoping einsetzen, um ihre Leistung zu verbessern. Diese Tendenz ist besonders beim Bodybuilding, Kraftdreikampf und Armdrücken ausgeprägt. Die Einnahme von Medikamenten wie Anabolika führt zu einem Rückgang der Produktion der körpereigenen Sexualhormone, was sich in einer Abnahme der Potenz niederschlägt. Bei späterem Verzicht auf Steroide wird die Hodenfunktion über die Produktion von Hormonen und die Potenz im Laufe der Zeit wiederhergestellt, aber in schweren Fällen des Missbrauchs von Hormonpräparaten normalisiert sich der hormonelle Hintergrund bei Männern nie.

Verwechseln Sie nicht gewöhnliche Sporternährung mit schweren Hormonpräparaten. Die gleichen Bodybuilder verwenden zum Beispiel Protein - eine Pulvermischung mit hohem Proteingehalt. Eiweiß in hochwertigem Protein pflanzlichen Ursprungs, sodass es keine negativen Auswirkungen auf den Körper und die Potenz hat (siehe die Auswirkungen von Eiweiß auf die Potenz).


Welche Arzneimittel helfen bei erektiler Dysfunktion oder Impotenz?

Ihr Arzt wird Ihre spezielle Situation berücksichtigen, um zu bestimmen, welches Medikament am besten wirkt. Es kann sein, dass diese Medikamente Ihre erektile Dysfunktion nicht sofort beheben. Möglicherweise müssen Sie mit Ihrem Arzt zusammenarbeiten, um das richtige Medikament und die richtige Dosierung für Sie zu finden. Orale Medikamente sind für viele Männer eine erfolgreiche Behandlung der erektilen Dysfunktion. Dazu gehören:

  • Sildenafil (Viagra)
  • Tadalafil (Adcirca, Cialis)
  • Vardenafil (Levitra, Staxyn)
  • Avanafil (Stendra)

Alle vier Medikamente verstärken die Wirkung von Stickstoffmonoxid - einer natürlichen Chemikalie, die Ihr Körper produziert und die Muskeln im Penis entspannt. Dies erhöht die Durchblutung und ermöglicht es Ihnen, als Reaktion auf sexuelle Stimulation eine Erektion zu bekommen. Die Einnahme einer dieser Tabletten führt nicht automatisch zu einer Erektion. Es bedarf zunächst einer sexuellen Stimulation, um die Freisetzung von Stickstoffmonoxid aus Ihren Penisnerven zu bewirken. Diese Medikamente verstärken dieses Signal und ermöglichen bei einigen Menschen eine normale Funktion des Penis.

Orale Medikamente gegen erektile Dysfunktion sind keine Aphrodisiaka, verursachen keine Erregung und sind bei Menschen, die normale Erektionen bekommen, nicht erforderlich. Die Medikamente unterscheiden sich in der Dosierung, der Wirkungsdauer und den Nebenwirkungen. Zu den möglichen Nebenwirkungen gehören Hitzewallungen, verstopfte Nasen, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Rückenschmerzen und Magenbeschwerden.


Holen Sie sich zusätzliche Unterstützung, wenn Sie Hilfe brauchen!

Denken Sie daran, dass Ihr Penis mit Blutdruck arbeitet, und sorgen Sie dafür, dass Ihr Kreislaufsystem in Topform ist. Grundsätzlich gilt: Was gut für Ihr Herz ist, ist auch gut für Ihre sexuelle Gesundheit. Wenn Sie jedoch unter erektiler Dysfunktion, der Peyronie-Krankheit oder anderen diagnostizierten Störungen leiden, benötigen Sie möglicherweise eine medizinische Behandlung. Zögern Sie nicht, mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen, wie Sie Ihre sexuelle Leistungsfähigkeit verbessern können. Es ist nie eine schlechte Entscheidung, Sport zu treiben, sich richtig zu ernähren und Ihr Sexualleben in vollen Zügen zu genießen.

Kaufen Sie Medikamente zur Erektionsstörung bei Kapsel Deutschland

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.