Finasterid

Finasterid online kaufen mit Rezept

  • Finasterid wird zur Behandlung von erblich bedingtem Haarausfall beim Mann eingesetzt
  • Finasterid ist ein Generikum des Medikaments Propecia
  • Haarausfall betrifft Männer teils bereits in jungen Jahren
  • Die Standarddosis ist 1mg
  • Preis ab 34,95€ + Behandlungsgebühr 19.00 €
Beginnen Sie Ihre 2-minütige Beratung

Unsere Preise

Stärke Menge Preis Auf Lager
1 mg28 Filmtabletten34,95 €In Stock
1 mg56 Filmtabletten67,95 €In Stock
1 mg98 Filmtabletten99,90 €In Stock
Preise ohne Rezeptgebühr. Finden Sie mehr heraus

Sicher und diskret

LegitScript approved
  • Regulierte und zugelassene Behandlungen
  • Erfahrene deutsche Ärzte
  • Vollständig registrierte Apotheke
  • 100% diskret und vertraulich

Online Finasterid kaufen bei Kapsel

  

Sie können Finasterid gegen Haarausfall durch unseren praktischen Online-Arzt und Apothekenservice kaufen. Dazu müssen Sie zunächst einen Online-Fragebogen ausfüllen, da Finasterid rezeptpflichtig ist. 

Falls unsere qualifizierten Ärzte der Meinung sind, dass Finasterid für Sie geeignet und sicher ist, kann Ihnen ein Rezept ausgestellt werden. Im Anschluss wird das Medikament von unserer Partnerapotheke in diskreter Verpackung an Ihre Wunschadresse geliefert

Grundsätzlich ist das Medikament als jeweils Finasterid 1mg oder Finasterid 5mg erhältlich. Bei Kapsel können Sie Finasterid 1mg kaufen. 

Über

Was ist Finasterid?

Finasterid ist ein Medikament zur Behandlung von Haarausfall beim Mann, welcher erblich bedingt ist. Oft fallen den betroffenen Männern die Haare kreisförmig aus, teils bereits in relativ jungen Jahren. 

Bei Männern mit dieser erblichen Veranlagung ist eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber Dihydrotestosteron (DHT) vorhanden. Haarfollikel sind unter anderem dafür verantwortlich, das Haar mit Nährstoffen zu versorgen, was das Haarwachstum anregt und fördert. 

Falls der DHT-Spiegel einen gewissen Pegel erreicht, schadet die Überempfindlichkeit folglich den Haarfollikeln. Dadurch wird das Haar dünner und fällt schließlich aus, ohne nachzuwachsen.  

Wie wirkt Finasterid?

 

Finasterid hemmt die Umwandlung des Sexualhormons Testosteron zu Dihydrotestosteron, wodurch dieser Stoff in geringerer Konzentration vorhanden ist. Diese Hemmung führt zu einer Senkung des DHT Spiegels im Blut. Dadurch kann der Prozess des Haarausfalls verlangsamt werden, da die Haarfollikel weniger von DHT beeinträchtigt werden. 

Die Wirkung macht sich in der Regel erst nach ca. drei bis sechs Monaten bemerkbar, der Haarwuchs verbessert sich jeweils erst nach etwa zwei Jahren. Das Absetzen des Medikaments lässt außerdem den Dihydrotestosteronspiegel im Körper wieder ansteigen. Dadurch kann das Haar erneut ausdünnen und ausfallen.  

Wirkstoff

Der aktive Wirkstoff ist Finasterid, wobei eine Tablette jeweils 1 mg des Wirkstoffs enthält. Daneben enthält eine Tablette jeweils einige Hilfsstoffe. Dabei werden zwischen Inhaltsstoffen im Tablettenkern sowie im Filmüberzug unterschieden. 

Der Filmüberzug enthält Hypromellose, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172), Eisen(III)-hydroxid-oxid × H2O (E 172) sowie Macrogol (6000). Der Tablettenkern enthält Lactose-Monohydrat, Mikrokristalline Cellulose, Vorverkleisterte Maisstärke, Macrogolglycerollaurate, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A) und Magnesiumstearat (pflanzlich).

Wie wird Finasterid eingenommen?

 

Nehmen Sie Finasterid einmal pro Tag ein, jeweils eine Tablette à 1 mg. Dabei sollte die Einnahme unabhängig von einer Mahlzeit erfolgen. Beachten Sie, dass zur maximalen Wirksamkeit des Medikaments die Einnahme jeweils ungefähr zur selben Tageszeit stattfinden sollte. 

Die Anwendung von Finasterid erfordert etwas Geduld, da der Effekt erst nach einigen Monaten sichtbar wird. Erhöhen Sie bitte nicht selbstständig die Dosierung; dies beschleunigt den Prozess nicht, sondern kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen.

Wieso sollte ich Finasterid wählen?

 

Die Wirksamkeit von Finasterid ist wissenschaftlich mittels klinischen Studien belegt. Bei der Mehrheit der Patienten kann der Haarausfall deutlich verlangsamt werden. Bei mehr als 50% wurde ein verbessertes Haarwachstum beobachtet. Wichtig dabei ist die Langzeitanwendung. 

Wechselwirkungen und Warnhinweise

Wer sollte Finasterid nicht einnehmen?

Dieses Medikament greift in den Hormonhaushalt ein. Vor der Einnahme ist daher ein Arzt zu konsultieren.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen das Medikament nicht einnehmen.

Nehmen Sie Finasterid niemals ein, falls Sie allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe reagieren. Lassen Sie zudem Vorsicht walten, sofern Sie an einer eingeschränkten Leberfunktion leiden. Brechen Sie die Einnahme unter folgenden Umständen sofort ab:

  • Bei einer Schwellung im Gesicht
  • Bei Schluck- oder Atembeschwerden
  • Bei Nesselsucht  

Kann ich Finasterid mit anderen Medikamenten kombinieren?

Die Kombination mehrerer Medikamente kann stets zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Informieren Sie daher unbedingt stets Ihren Arzt, falls Sie verschiedene Medikamente gleichzeitig einnehmen müssen. Nehmen Sie gleichzeitig mit Finasterid kein anderes Medikament der Gruppe der 5-Alpha-Reduktase-Hemmer zu sich. 

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, die hier nicht gelistet sind, sind ebenfalls möglich.

Häufige Finasterid Nebenwirkungen

 

Die Einnahme von Finasterid als Haarausfall Tablette kann wie bei jedem anderen Medikament zu Nebenwirkungen führen. Diese treten allerdings nicht bei allen Männern auf. Die häufigsten Nebenwirkungen von Finasterid sind:

  • Erektions- und Ejakulationsstörungen; 
  • depressive Verstimmungen; 
  • Hautausschlag; 
  • sowie eine Abnahme des Sexualtriebs (verminderte Libido). 

Weitere Nebenwirkungen sind Herzklopfen, Hodenschmerzen und Berührungsempfindlichkeit. Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen ist allerdings nicht klinisch bestätigt. 

Unter Umständen kann auch Unfruchtbarkeit eine Folge der Anwendung sein. Daher sollten Männer mit Kinderwunsch gegebenenfalls auf die Anwendung von Finasterid verzichten. Man geht allerdings davon aus, dass dies vor allem Männer betrifft, die ohnehin eine mangelhafte Spermienqualität aufweisen. Der Effekt ist nach Absetzen des Medikaments meist reversibel. 

Für eine vollständige Liste der Nebenwirkungen konsultieren Sie die Packungsbeilage. Außerdem können Sie in unserem Artikel hier mehr zu Finasterid Nebenwirkungen lesen.   

Finasterid Alternativen

 

Die primäre Alternative zu Finasterid ist Propecia. Dabei handelt es sich um das “Originalmedikament”, welches denselben Wirkstoff verwendet, nämlich Finasterid. Finasterid ist dabei das Generikum des Medikamentes Propecia. 

Beide Medikamente verfügen über denselben Wirkstoff sowie Wirkstoffkonzentration und unterscheiden sich primär im Preis. Sie können mehr über den Unterschied zwischen Finasterid und Propecia in unserem entsprechenden Artikel im Gesundheitszentrum nachlesen. 

Eine weitere Alternative zu Finasterid ist Minoxidil. Minoxidil ist ein Kaliumkanalöffner, der ursprünglich zur Behandlung von Bluthochdruck entwickelt wurde. Ein Kaliumkanalöffner führt in den Zellen der Haarwurzeln zu einer Erweiterung der Blutgefäße, wodurch sich die Durchblutung steigert und die Nährstoffe besser aufgenommen werden, die dann in die Haarfollikel gelangen. Damit wird die Wachstumsphase der Haare verlängert und es wachsen mehr Haare. Dieses Mittel ist zur topischen Anwendung gedacht und wird als Lösung oder Schaum direkt auf die Kopfhaut aufgetragen. 

Einen Vergleich zwischen all diesen Haarwuchsmedikamenten finden Sie in unserem Gesundheitszentrum.

Gibt es auch topisches Finasterid?

Es gibt theoretisch auch topisches Finasterid, sprich Finasterid, welches direkt auf die Kopfhaut aufgetragen wird. Dieses ist allerdings in Deutschland mangels Zulassung derzeit nicht erhältlich. Zudem ist die Studienlage zu topischem Finasterid noch sehr dünn, insbesondere zu Auswirkungen der Langzeitanwendung sowie der Wirksamkeit im Vergleich zu oralem Finasterid gibt es kaum aussagekräftige Studien. 

Lesen Sie mehr zu topischem Finasterid in unserem Artikel zu diesem Thema.

Finasterid Preis

  Finasterid Propecia
Preis 30 Tabletten Ab 34,95€ Ab 58,00€
Preis 60 Tabletten Ab 67,95 € Ab 110,00 €
Preis 90 Tabletten Ab 99,90 € Ab 153,99 €    

  

Übersicht

Dosierung Einmal täglich 1 Tablette
Wirkung Senkt DHT-Spiegel im Blut
Aktiver Wirkstoff Finasterid
Zur Behandlung von Haarausfall
Preis Ab 34,95€
Nebenwirkungen Kann zu Erektionsstörungen, depressiven Verstimmungen und Hautausschlag kommen.

    

Fragen & Antworten

Ist Finasterid rezeptpflichtig?

Ja, Finasterid ist rezeptpflichtig. Das Medikament greift in den Hormonhaushalt des Körpers ein und darf daher nie ohne ärztlichen Rat eingenommen werden. Außerdem macht diese Eigenschaft ein Rezept rechtlich erforderlich. 

Falls Sie ein Rezept wünschen, können Sie unseren Online-Fragebogen ausfüllen. Gegebenenfalls wird Ihnen einer unserer qualifizierten Ärzte im Anschluss ein Rezept ausstellen. Somit können Sie einfach und diskret bei uns Finasterid kaufen.

Was geschieht, wenn ich die Einnahme einmal vergesse?

Falls Sie die Einnahme einmal vergessen, fahren Sie zum nächsten vereinbarten Zeitpunkt mit der Einnahme fort. Nehmen Sie dabei niemals die doppelte Dosis zu sich. Fragen Sie im Zweifelsfall einen Arzt oder Apotheker um Rat.

Was geschieht bei einer Überdosierung?

Im Normalfall hat eine einmalige Überdosierung keine negativen Auswirkungen. Jedoch hat eine erhöhte Dosierung auch keinen positiven Effekt auf Ihr Haarwachstum. Falls Sie regelmäßig eine zu hohe Dosierung einnehmen, kann dies Nebenwirkungen verursachen oder verstärken. Kontaktieren Sie in diesem Fall Ihren Arzt.

Hat Finasterid einen Einfluss auf mein Sexualleben?

Finasterid sollte Ihr Sexualleben prinzipiell nicht beeinträchtigen, kann jedoch zu einer verminderten Libido führen. Konsultieren Sie Ihren Arzt, falls das Medikament Ihr Liebesleben beeinträchtigt. 

Beachten Sie außerdem, dass der Wirkstoff in die Samen gelangen und so übertragen werden kann. Dies ist insbesondere wichtig, falls Sie sexuellen Kontakt mit einer schwangeren Frau haben. 

In diesem Falle sollten Sie ein Kondom verwenden, da dieses Medikament ungeborenen Kindern Schäden zufügen kann. Da der Samen den Wirkstoff enthalten kann, sollten Männer mit Kinderwunsch auf das Medikament verzichten.

Was ist das Post- Finasterid-Syndrom?

Vom Post-Finasterid-Syndrom spricht man, wenn gewisse Nebenwirkungen von Finasterid auch nach Absetzen des Medikaments bestehen bleiben. Dieses Syndrom kann je nach Fall für einige Monate oder gar Jahre anhalten. 

Beginnen Sie jetzt Ihre Beratung

Wir sind eine vollständig regulierte Apotheke mit qualifizierten Ärzten und zufriedenen Kunden

rates

Perfekt!

Dies war die erste Bestellung und es ist perfekt gelaufen. Habe alle notwendigen Informationen erhalten und die Bestellung ist bereits am nächsten Tag eingetroffen.

Anji

Was ist Ihr Geschlecht?

Weiter
rates

Top Preis-Leistung

Gute Informationen zu den Produkten. unkomplizierte Bestellung und sehr schneller Versand.

Carolyn D