Anzeichen von Genitalherpes

Welche Symptome gibt es?

Genitalherpes ist ein immer wiederkehrendes Virus, für das es kein Heilmittel gibt. Sobald es sich im Körper des Wirts eingenistet hat, tritt es immer wieder auf. Es gibt Anzeichen und Symptome, auf die Patienten achten können, damit sie sofort ärztliche Hilfe aufsuchen können.

 

Inhaltsverzeichnis

Erstes Aufkommen von Herpes 
Sind die Symptome bei jedem gleich? 
Lebenszyklus der Infektion 
Anzeichen und Symptome eines ersten Ausbruches 
Die Stelle, an dem der Herpesvirus ausbricht 
Anzeichen und Symptome des wiederkehrenden Herpes 
Häufigkeit des wiederkehrenden Herpes 
 

 

 

Erstes Aufkommen von Herpes 

Die übliche Weise, um das Herpesvirus zu erkennen, ist, darauf zu achten, ob eine schmerzhafte oder juckende Entzündung vorliegt, die mit Bläschen und Pusteln einhergeht. Genitalherpes tritt üblicherweise als schmerzhaftes Geschwür im Genitalbereich auf, das als Hautausschlag anfängt und dann eine Blase bildet. Die betroffene Stelle juckt, ist gerötet und geschwollen. Wenn Sie solche Symptome feststellen, kontaktieren Sie sofort einen Arzt.

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Behandlung von Genitalherpes

Product Img
Aciclovir van 17,99 €
Product Img
Valaciclovir van 29,99 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen

Sind die Symptome bei jedem gleich? 

Absolut nicht. Viele Patienten könnten Genitalherpes haben und dies noch nicht einmal wissen. Das Herpesvirus hinterlässt bei vielen Patienten keine Spuren. Dennoch können sie durch sexuelle Aktivität das Virus auf ihren Partner übertragen und bei diesem könnte es zu aggressiveren Symptomen kommen. Das Virus wird am häufigsten übertragen, während er aktiv ist. Mit anderen Worten: Wenn Ihr Partner ein Bläschen hat, ist die Chance höher, dass das Virus übertragen wird, sollten Sie während des Geschlechtsverkehrs keine Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. 

Genitalherpes ist bei Männern und Frauen ähnlich. Der einzige Unterschied ist, dass es bei Frauen während der Schwangerschaft zu Komplikationen kommen kann, da die Mutter das Virus auf ihr Kind übertragen kann. Das Herpesvirus kann auch am Mund und im Analbereich auftreten, wenn es zu oralen oder analen sexuellen Aktivitäten kommt.
 

Lebenszyklus der Infektion 

Der Genitalherpes macht sich ein oder zwei Wochen, nachdem Sie ihm ausgesetzt wurden, bemerkbar. Während dieser Ruhezeit kopiert sich der Virus mehrmals innerhalb der Zellen, bis es zu einem Ausbruch kommt, da das Immunsystem des Körpers nicht rechtzeitig dagegen angehen kann. Viele Menschen bemerken den ersten Ausbruch nicht. Dieser ist meistens leicht und wird für ein eingewachsenes Haar oder einen Pickel gehalten. Der Ausbruch beginnt mit einem Jucken, entwickelt sich dann zu einem Bläschen und schließlich zu einem schmerzhaften Geschwür. Dieses bildet dann einen Wundschorf und heilt von allein, ohne Narben zu hinterlassen. 

Während des Ausbruchs kommt es bei manchen Menschen zu einem Brennen während des Wasserlassens, Kopfschmerzen und Fieber. Der erste Ausbruch benötigt oft Wochen, um zu heilen. Nach dem ersten Ausbruch ist der Virus inaktiv und taucht erst dann wieder auf, wenn ihn ein neuer Reiz dazu anregt. Der erste Ausbruch ist allgemein der Schlimmste und kann durch rechtzeitige Behandlung daran gehindert werden, noch schlimmer zu werden.
 

Anzeichen und Symptome eines ersten Ausbruches 

Der erste Ausbruch hat seine eigenen Anzeichen und Symptome, die alle oder nur wenige der Folgenden umfassen können:

  • Gefühl eine Grippe zu haben 

  • Fieber 

  • Reisekrankheit 

  • Übelkeit 

  • Muskelschmerzen 

  • Schmerzen während des Wasserlassens 

  • Jucken, Brennen oder Kribbeln an der betroffenen Stelle 
     

Die Stelle, an der es zu einem Brennen, Jucken oder Kribbeln kommt, ist normalerweise die Stelle, an der der erste Ausbruch aufkommt. 

Bei Frauen kann es zusätzlich zu den oben genannten Symptomen noch zu folgenden kommen:

  • Schmerzhaftes Urinieren 

  • Ungewöhnlicher Scheidenausfluss 

  • Bläschen in der Scheide 

  • Entzündung des Gebärmutterhalses 
     

Die Stelle, an dem der Herpesvirus ausbricht 

Der erste Herpesvirusausbruch nimmt entweder die Form eines Bläschens oder einer Gruppe an Bläschen an. Diese Bläschen können schmerzhaft sein. Oftmals enthalten sie eine trübe, eiterähnliche Flüssigkeit. Die Stelle, an der die Bläschen auftreten, kann unterschiedlich sein. Bei Männern können sie auf oder in der Leiste, den Oberschenkeln, dem Hodensack, Penis, After oder Gesäß auftreten. Bei Frauen treten diese Bläschen auf oder in der Leiste, den Oberschenkeln, der Scheide, den Schamlippen, dem After oder Gesäß auf. 

Wird Oralsex ausgeführt, kann es auch auf den Lippen, der Zunge, den Mundwinkeln und anderen Körperteilen zu Bläschen kommen. Auch wenn dies nur selten vorkommt, ist das Risiko hierfür während der aktiven Periode des Virus wesentlich höher.
 

Anzeichen und Symptome des wiederkehrenden Herpes 

Der wiederkehrende Ausbruch von Genitalherpes ist immer weniger schlimm und kürzer als der erste. Die Genitalherpes-Symptome treten auf und vergehen innerhalb von weniger als zwei Wochen von selbst, was von der Behandlung abhängt. Wenn innerhalb der ersten 24 Stunden mit der Behandlung begonnen wird, kann der Virus innerhalb der ersten fünf Tage vergehen. 

Bei einem wiederkehrenden Ausbruch wird selten von Übelkeit oder grippeähnlichen Symptomen berichtet. Die am weitesten verbreitete Methode, um einen bevorstehenden Herpesanfall zu diagnostizieren, ist das Kribbeln, das wenige Stunden vor dem Ausbruch auftritt. Wenn zu diesem Zeitpunkt mit der Behandlung begonnen wird, kann der Virus im Keim erstickt und der Ausbruch gelindert werden.
 

Häufigkeit des wiederkehrenden Herpes 

Wie oft Herpesausbrüche auftreten, hängt zum großen Teil vom Immunsystem ab. Auch wenn wir nicht wissen, warum manche Menschen nur einen Ausbruch erleiden, während es bei anderen zu mehreren kommt, ist ein gesundes Immunsystem der Schlüssel, um erneute Ausbrüche in den Griff zu bekommen. 

Um Ihr Immunsystem gesund zu halten und wiederkehrende Ausbrüche zu vermeiden, ist es notwendig, dass Sie sich gesund ernähren, keinen Stress haben und das Konsumieren von großen Mengen Alkohol vermeiden. Versuchen Sie zudem herauszufinden, was bei Ihnen einen Herpesausbruch auslöst, und halten Sie sich davon fern. Bei manchen Frauen können Pflegeprodukte ein Wiederkehren des Virus erhöhen, während bei manchen Männern Sonnenlicht zu aggressiveren Virusausbrüchen führt. 

Die Symptome, Ausbrüche und individuelle Virusfälle hängen auch von der Art des Virus zusammen, mit dem Sie infiziert sind. Bei Menschen, die vom Typ 1 Herpesvirus betroffen sind, tritt dieses zum Beispiel seltener und weniger schlimm auf, als bei Personen mit Typ 2 Herpes. 

Kaufen Sie Medikamente zur Behandlung von Genitalherpes bei Kapsel Deutschland

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.