Nebenwirkungen der Anti-Malaria-Tabletten

Welche gibt es?

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Malariaprophylaxe

Product Img
Atovaquon/Proguanil Ab 38,88 €
Product Img
Doxycyclin Ab 19,90 €
Product Img
Malarone Ab 59,99 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen

Auch wenn Malaria in den meisten entwickelten Ländern kein Problem darstellt, greift sie in der Dritten Welt oder tropischen Gegenden der Welt um sich. Wenn Sie planen, an einen Ort zu reisen, an dem Malaria vorkommt, werden Sie wahrscheinlich ein paar Medikamente mitnehmen müssen. Jedoch können diese Medikamente mit schweren Nebenwirkungen einhergehen. Diese hängen davon ab, welches Medikament Sie nehmen. 

Mefloquin, bzw. Lariam, ist ein Malariamedikament, das Sie lange vor Erreichen des Ortes, an dem Malaria vorkommt, einnehmen müssen. Die Nebenwirkungen, die bei diesem Medikament auftreten können, sind unter anderem Schlaflosigkeit, lebhafte Träume, Halluzinationen, Schwindel und Kopfschmerzen. Dieses Medikament verträgt sich schlecht mit psychischen Erkrankungen, psychologischen Problemen oder Krampfanfällen. Wenn Sie daran leiden, lassen Sie es Ihren Arzt wissen, damit er Ihnen eine Alternative verschreiben kann. 

Doxycyclin, bzw. Vibramycin-D, sollte zwei Tage vor der Reise in das Malariagebiet eingenommen werden und Sie müssen es auch nach Verlassen des Gebietes noch weiterhin nehmen. Es gibt für dieses Medikament spezielle Dosierungsanweisungen. Dies beinhaltet die Einnahme des Medikaments mit einer Mahlzeit und das Sicherstellen, dass Sie dabei aufrecht sitzen oder stehen. Zu den möglichen Nebenwirkungen gehören Magenverstimmungen, eine Pilzkrankheit, Sodbrennen und Empfindlichkeit gegenüber der Sonne. Dieses Medikament wird auch zur Behandlung von Akne verwendet, weshalb es Ihnen besser bekommen könnte als einige der anderen Medikamente. 

Chloroquin und Profuanil sind Medikamente, die zur Behandlung von Malaria kombiniert werden. Das Problem hierbei ist jedoch, dass sie nicht so gut gegen die modernen, sehr virulenten Stämme von Malaria wirken, die es heutzutage gibt. Sie können an Orten wie Indien, wo diese bestimmten Malariastämme noch nicht allgemein vertreten sind, noch immer effektiv sein. 

Bei all diesen Medikamenten müssen Sie genauestens auf die Nebenwirkungen, die auftreten, achten. Sie könnten eine starke negative Reaktion auf das Medikament haben und Sie müssen Ihren Arzt informieren, wenn etwas Ungewöhnliches auftritt. Da jeder unterschiedlich auf Medikamente reagiert, unterscheiden sich die möglichen Nebenwirkungen von Person zu Person. Sollten Ihre Symptome sehr schlimm sein, hören Sie mit der Einnahme des Medikaments auf und informieren Sie Ihren Arzt. 

Kaufen Sie Medikamente zur Malariaprophylaxe bei Kapsel Deutschland

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.