Pille vergessen in der ersten Woche - was muss ich beachten?

Empfängnisschutz trotz Einnahmefehler?

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Verhütung

Product Img
Minisiston van 26,10 €
Product Img
Mona HEXAL van 28,50 €
Product Img
Onefra Sanol van 19,49 €
Product Img
Swingo van 24,42 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen

Die Antibabypille gehört zu den hormonellen Verhütungsmethoden und ist das beliebteste Verhütungsmittel in Deutschland.
Mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,9 gehört die Pille zu den sichersten Verhütungsmethoden. Allerdings ist die korrekte Einnahme wichtig, damit der Verhütungsschutz auch gewährleistet ist. Im Alltagsstress können schnell einmal Fehler bei der Einnahme passieren.

Was zu tun ist, wenn Sie die Pille in der ersten Woche vergessen haben, erfahren Sie hier.

 

Inhaltsverzeichnis

Pille vergessen - besteht noch Empfängnisschutz?
Mikropille/ Kombinationspille vergessen
Minipille vergessen
Pille im Langzeitzyklus nach einer Pause vergessen
Was tun, wenn Sie eine Pille zu viel genommen haben?


Pille vergessen - besteht noch Empfängnisschutz?

Diese Frage kann man nicht in einem Satz beantworten. Ob der Empfängnisschutz trotz Einnahmefehler besteht, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Es kommt darauf an, wann im Zyklus der Fehler passiert ist, welches Präparat Sie einnehmen und wann bzw. ob ungeschützter Geschlechtsverkehr stattgefunden hat.

 
Mikropille/ Kombinationspille vergessen

Haben Sie die Mikropille in der ersten Woche vergessen (Tabletten 1 bis 7), ist der Empfängnisschutz nicht mehr sicher. Vor allem die ersten drei Pillen nach der Pillenpause sollten nicht vergessen werden.

Nehmen Sie trotzdem die vergessene Pille unverzüglich nach, auch wenn das bedeutet, zwei Pillen an einem Tag einzunehmen.
Sie sollten für die nächsten sieben Tage zusätzlich mit einem Kondom verhüten, wenn Sie nicht auf Sex verzichten möchten. Gleichzeitig nehmen Sie die Pille wie gewohnt weiter ein.

Haben Sie die Pille dann für sieben Tage korrekt eingenommen, ist der Empfängnisschutz wieder aufgebaut.

Hatten Sie in der Woche vor der versäumten Pille Sex, ist eine Schwangerschaft möglich, da während der Pillenpause der Schleimpfropf am Gebärmutterhals für Spermien durchdringbar ist. Die Spermien können dann bis zu fünf Tage im Körper der Frau überleben. Wenn es in diesem Zeitraum zum Eisprung kommt, kann eine Befruchtung stattfinden.

In diesem Fall sollten Sie sich von Ihrem Frauenarzt beraten lassen. Unter Umständen kann die «Pille danach» eingenommen werden.


Minipille vergessen

Die Minipille, mit dem Wirkstoff Levonorgestrel, muss täglich exakt zur gleichen Uhrzeit eingenommen werden. Bei verspäteter Einnahme über drei Stunden ist der Empfängnisschutz nicht mehr gewährleistet. Daher erfordert die Einnahme der Minipille viel Disziplin.

Eine Ausnahme ist die Minipille mit dem Wirkstoff Desogestrel. Das Zeitfenster für eine verspätete Einnahme liegt bei diesem Präparat bei 12 Stunden.

Bei einem Einnahmefehler in der ersten Woche sollten Sie sieben Tage zusätzlich mit einem Kondom verhüten oder auf Geschlechtsverkehr zu verzichten.


Pille im Langzeitzyklus nach einer Pause vergessen

Die Sicherheit bei der Langzeiteinnahme ist etwas höher, als beim Standard Einnahmeschema. Die hormonfreien Intervalle werden über einen längeren Zeitraum ausgelassen, sodass die Follikelreifung besser unterdrückt wird.

Bei einem einmaligen Anwendungsfehler bieten die im Körper vorhandenen Hormone einen ausreichenden Empfängnisschutz.
Vergessen Sie die Pille jedoch am Anfang oder am Ende des pillenfreien Intervalls, besteht das Risiko einer Schwangerschaft.
Wenn Sie vor weniger als sieben Tage eine Pillenpause eingelegt haben, gilt das gleiche wie für die Mikropille. Das heißt, dass die Anwendung einer zusätzlichen Verhütungsmethode für sieben Tage notwendig ist.

Bitte lesen Sie auf jeden Fall auch den Beipackzettel Ihres Pillenpräparats. Die Empfehlungen können je nach Präparat und Einnahmeschema etwas abweichen. Sind Sie unsicher, wenden Sie sich mit Fragen am besten immer an Ihren Frauenarzt.


Was tun, wenn Sie eine Pille zu viel genommen haben?

Im Alltagsstress kann es vorkommen, dass man aus Versehen eine Pille zu viel nimmt. Auch bei Durchfall oder Erbrechen kann es nötig sein, dass Sie bewusst eine Pille mehr einnehmen.

Haben Sie aus Versehen eine Pille zu viel genommen, ist das grundsätzlich kein großes Problem.

Der Verhütungsschutz bleibt natürlich bestehen und ist zu keinem Zeitpunkt wegen der doppelten Einnahme gefährdet.

Da die Dosierung relativ gering ist, hat die zusätzliche Pille auch keinen schädlichen Einfluss auf Ihren Körper.

Sie können die Einnahme wie gewohnt fortsetzen. Der Zyklus verkürzt sich lediglich um einen Tag, sodass Sie einen Tag früher mit der Pillenpause von sieben Tagen beginnen. Mit der nächsten Packung starten Sie dann einen Wochentag früher als gewohnt mit der Einnahme.

Brauchen Sie ein neues Rezept für die Antibabypille? Bei Kapsel erhalten Sie das Rezept nach einer kurzen und kostenlosen Beratung!

Kaufen Sie Medikamente zur Verhütung bei Kapsel Deutschland

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.