Antibabypille in Europa - in welchen Ländern wird sie finanziert?

Ländervergleich

Hormonelle Verhütungsmittel wie die Antibabypille, Hormonspirale oder Dreimonatsspritze sind in Deutschland rezeptpflichtig. Die meisten Frauen müssen die Kosten selbst tragen.

In Deutschland übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten nur bis zum 22. Geburtstag. Ab 18 Jahren müssen Sie die gesetzliche Zuzahlung in Höhe von zehn Prozent des Verkaufspreises leisten. Das heißt mindestens fünf und höchstens zehn Euro.

Und wie sieht es in den Nachbarländern aus? Hier sehen Sie einen Vergleich von 31 Ländern.

Land Kassenleistung Unterstützung Unterstützt bis zu welchem Alter?
Italien (Ja) Einige Pillen -
Finnland (Ja) je nach Gemeinde Ersten 3 Monate kostenlos 20-25 Jahre
Bosnien-Herzegowina Ja Teilweise -
Slowenien Ja 100 % -
Estland Ja 50-75 % -
Albanien Ja 100 % -
Belgien Ja 100 % 25 Jahre
Deutschland Ja 100 % 22 Jahre
Frankreich

Ja

100 %
Bis 65 %
15-18 Jahre
Ab 18 Jahre
Griechenland Ja 100 % Unbegrenzt
Großbritannien Ja 100 % Unbegrenzt
Irland Ja 100 % mit Gesundheitskarte -
Luxemburg Ja 80 % 30 Jahre
Niederlande Ja 100 % 21 Jahre
Portugal Ja 100 % Unbegrenzt
Schweden Ja 100 % 21 Jahre
Spanien Ja 60 % -
Türkei Ja 100 % -
Island x - -
Norwegen x - -
Ungarn x - -
Bulgarien x - -
Dänemark x - -
Lettland x - -
Litauen x - -
Österreich x - -
Polen x - -
Rumänien x - -
Schweiz x - -
Tschechien x - -
Zypern x - -

 

In sechs Ländern müssen sich die Frauen gar keine Sorgen um die Kosten machen. Verschiedene Verhütungsmittel sind in Großbritannien, Griechenland, Portugal, Slowenien, Albanien, Türkei kostenfrei erhältlich.

Andere Länder machen die Unterstützung vom Alter abhängig, ähnlich wie in Deutschland. Die Altersgrenzen sind aber sehr unterschiedlich. So liegt die Altersgrenze in den Niederlanden bei 21 Jahren und in Belgien bei 25 Jahren.

In vielen Ländern müssen Frauen die Verhütungsmittel immer noch komplett selbst finanzieren. Das betrifft fast die Hälfte der europäischen Länder.

Einige dieser Länder unterstützen jedoch Frauen mit geringem Einkommen oder niedrigem Sozialstatus. Ein Beispiel ist Dänemark. Hier gibt es Hilfsprogramme, bei denen Frauen mit niedrigem Einkommen und sozialem Status kostenlose oder subventionierte Verhütungsmittel beziehen können.

Kaufen Sie Medikamente zur Verhütung bei Kapsel Deutschland

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.