Tadalafil oder Sildenafil - was ist besser?

PDE-5-Hemmer im Vergleich

Die meisten dieser Potenzmittel zur Behandlung erektilen Dysfunktion enthalten unterschiedliche Wirkstoffe, deren Wirkung leicht voneinander abweichen kann. Wenn Sie wissen möchten, welches Potenzmittel für Sie am besten funktioniert, können Sie deren Eigenschaften vergleichen und sie sogar ausprobieren. 

Hier erhalten Sie die Informationen, die Sie für den Anfang benötigen, indem wir die zwei am häufigsten verwendeten Tabletten zur erektilen Dysfunktion miteinander vergleichen: Sildenafil (Viagra 50 mg oder Viagra 100 mg) und Tadalafil (Cialis 10 mg oder Cialis mit 20 mg Tadalafil).
 

PDE-5-Hemmer

Die sogenannten Phosphodiesterase-5-Hemmer oder PDE-5-Inhibitoren zur Behandlung erektiler Dysfunktion tragen diesen Namen, weil sie durch Erhöhung eines Botenstoffes (cyclisches Guanosinmonophosphat) das für den Abbruch einer männlichen Erektion verantwortliche Enzym PDE-5 (Phosphodiesterase--5) unterdrücken.

Sildenafil wurde urpsrünglich zur Therapie von Angina Pectoris erforscht, doch fand man bei Studien heraus, dass es sich bei dem Wirkstoff um ein Potenzmittel handelt, das den Blutfluss in die Schwellkörper des Penis anregt, indem es gefäßerweiternd und zudem leicht blutdrucksenkend wirkt. Kontraindiziert sind diese Medikamente bei starken Herz-Kreislauf-Problemen.

 

Sildenafil

Mit Viagra wird die erektile Dysfunktion behandelt. Es wirkt bis zu 4 Stunden, doch die Wirkung lässt generell nach 2-3 Stunden nach. Viagra enthält Sildenafil, was den Blutzufluss zum Penis erhöht. Sie können es 30-60 Minuten vor der sexuellen Aktivität einnehmen. Es gibt Dosierungen von 25 mg, Sildenafil 50 mg und 100 mg, weshalb Sie die für Sie am besten geeignete Dosierung wählen können. 

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen

Product Img
Cialis van 63,90 €
Product Img
Levitra van 22,50 €
Product Img
Sildaristo van 13,99 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen

 

Tadalafil

Tadalafil wirkt länger als Viagra. Seine Wirkung hält bei Tadalafil 10 mg und 20 mg bis zu 36 Stunden lang an und es ist für Männer hilfreich, die nicht allzu lang im Voraus planen wollen, da es gerade einmal 30 Minuten vor dem Sex eingenommen werden muss. Da es lange wirkt, können allerdings auch die Nebenwirkungen länger anhalten. Der aktive Wirkstoff Tadalafil hat dieselbe Wirkungsweise wie Viagra, indem er die Blutgefäßwände entspannt, was zu einer besseren Blutzirkulation führt. Dies ermöglicht Ihnen eine bessere sexuelle Kontrolle, leichtere sexuelle Stimulation, gesteigerte Libido und somit insgesamt eine bessere sexuelle Leistung. 

 

Nebenwirkungen

PDE-5-Hemmer nehmen durch ihre gefäßerweiternde Wirkung Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System, da sie leicht blutdrucksenkend wirken. Die Nebenwirkungen von PDE-5-Hemmern sind gleich. Trotzdem unterscheiden sich die verwandten Wirkstoffe und haben auf jeden Mann einen anderen Effekt.

Was ist besser Sildenafil oder Tadalafil? - Vergleich Tadalafi vs Sildenafil

Es wurden bei Sildenafil häufig Beschwerden, wie Kopfschmerzen oder verstopfte Nase festgestellt. Darüber hinaus konnten oft Verdauungsstörungen, Schwindel und Abgeschlagenheit verzeichnet werden.

Bei Cialis mit dem allgemein besser verträglichen Wirkstoff Tadalafil wurden häufig als unerwünschte Wirkungen Sodbrennen und Rückenschmerzen festgestellt. Außerdem berichten Anwender, dass Cialis bei ihnen nicht so gut wirkt wie Viagra, was Sie jedoch austesten müssten, da jeder Mann individuell auf die Wirkstoffe reagiert.

Anwendungshinweise

Viagra oder Sildenafil sollte nicht auf vollen Magen eingenommen werden, da sich die Wirkung ansonten verzögert oder abschwächt. Essen Sie etwas Leichtes und nehmen Sie Abstand von fettreichem schwerem und frittiertem Essen. Bei Viagra ist es unerheblich, was Sie zuvor gegessen haben. 

Meiden Sie zusammen mit Sildenafil oder Tadalafil Grapefruitsaft, da dieser ein Enzym unterdrückt, das für den Abbau von Medikamenten zuständig ist. Somit bleibt der Wirkstoff länger als geplant im Körper, was nicht gesund ist, da somit auch die Nebenwirkungen gesteigert werden.

 

Was Sie einnehmen sollten - Unterschied Tadalafi vs Sildenafil

Die Sildenafil-Tadalafil Erfahrungen, die Sie mit diesen Potenzmitteln aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer, machen können, sind von Person zu Person unterschiedlich auch wenn die beiden Potenzsteigerer sehr ähnliche Wirkungen aufzeigen und die gleiche Wirkungsweise haben. Sogar ihre Nebenwirkungen sind sich sehr ähnlich, jedoch liegt der Hauptunterschied darin, wie lange sie wirken und bei welchem Medikament Sie die stabilste Erektion haben. 

Sind die Nebenwirkungen zum Beispiel mit Viagra oder Sildenafil zu heftig, dann probieren Sie das allgemein besser verträgliche Tadalafil oder Cialis. 

Wenn Ihre sexuelle Aktivität eher spontan ist, könnte Cialis (Tadalafil) die beste Option sein. Es wirkt innerhalb von dreißig Minuten und hält auf jeden Fall 24 Stunden bis maximal 36 Stunden lang an. Wir empfehlen Ihnen mit einem ED-Testpaket mit 4 Tabletten anzufangen, damit Sie die verschiedenen Medikamente ausprobieren können, um zu sehen, welches für Sie das Beste ist. 

Ihr Arzt könnte Ihnen ebenfalls eine Empfehlung darüber geben, wie Ihre ED behandelt werden kann, doch es ist immer möglich zu fragen, ob Sie auch etwas Anderes verwenden können, wenn Sie Bedenken oder andere Vorlieben haben. 

Fazit

Im Wesentllichen kommt es bei der Entscheidung Sildenafil vs Tadalafil zu nehmen darauf an, wie lange Sie sexuell aktiv sein möchten, da sich die beiden verschreibungspflichtigen Medikamente in der Wirkungsdauer unterscheiden. Ihre Sildenafil-Tadalafil Erfahrung bekommen Sie jedoch nur durch das mehrfache Ausprobieren beider Potenzmittel, da sie auf die Betroffenen einer ED (erektile Dysfunktion) individuell wirken.

Kaufen Sie Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen bei Kapsel

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.