Viagra Alternativen: welche Möglichkeiten gibt es zur Behandlung der erektilen Dysfunktion?

Von PDE-5-Hemmern bis zu pflanzlichen Potenzmitteln

Viagra ist nicht die einzige Tablette, die für die Behandlung erektiler Dysfunktionen (ED) verwendet werden kann, jedoch wird sie am häufigsten verschrieben. Jedoch gibt es noch weitere Medikamente, die zur ED-Behandlung eingesetzt werden können. Alle diese Medikamente besitzen auch eine generische Form, die bedeuend günstiger erhältlich ist.

Es gibt außerdem noch viele Viagra Alternativen und Behandlungsmethoden, die keiner Medikamente benötigen. Auch wenn diese nicht so effektiv sein könnten, wie das beliebte Medikament, könnten Sie notwendig sein, wenn es bei Ihnen aufgrund von Viagra zu Nebenwirkungen kommt.

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen

Product Img
SildeHEXAL van 14,95 €
Product Img
Sildenafil 1 A Pharma van 12,99 €
Product Img
Tadalafil Aristo van 13,99 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen

Inhaltsverzeichnis

Levitra
Cialis
Spedra
Viagra Generikum Sildenafil
Nebenwirkungen der PDE-5-Hemmer
Therapie
Pflanzliche Viagra Alternativen
Mechanische Alternativen
Veränderungen der Lebensgewohnheiten
Beckenbodentraining

 
Levitra

Die besten Alternativen zu Viagra sind zum Beispiel Levitra aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer, das Viagra in vielerlei Weisen ähnlich ist. Genau wie bei seinem Pendant handelt es sich hierbei um einen PDE-5-Inhibitoren. Es erhöht den Blutfluss und stellt sicher, dass das Blut ca. 4-6 Stunden lang weiterfließt. Das bedeutet jedoch nicht, dass eine Erektion so lange anhält, sondern, dass es hierzu leichter kommen kann, wenn der Anwender sexuell erregt ist.

Untersuchungen haben ergeben, dass dieses Medikament für Diabetiker besser geeignet ist als Viagra, weshalb es von Ihrem Arzt als beste Viagra Alternative verschrieben werden kann, wenn Sie an Diabetes leiden. Mögliche Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, verstopfte Nase, Schwindel oder ein roter Kopf. 

Levitra Generika sind unter dem Namen Vardenafil erhältlich.

Cialis

Ein weiteres Medikament, das ähnlich wirkt wie Viagra, ist Cialis. Auch hierbei handelt es sich um einen PDE-5-Hemmer. Die Wirkungdauer beträgt bis zu 36 Stunden, weshalb bei Cialis von der Wochenendpille gesprochen wird.

Das macht es zu einer beliebten Option für diejenigen, die eine Tablette nehmen wollen, welche das ganze Wochenende lang wirkt. Anders als bei den anderen Optionen braucht das Potenzmittel zwischen 30 - 60 Minuten, bis die Wirkung eintritt. Cialis wird zur Behandlung der erektilen Dysfunktion und des Lungenhochdrucks in niedriger Dosierung auch täglich eingesetzt.

Cialis Generika sind unter dem Namen Tadalafil erhältlich. 


Spedra

Spedra ist eine der neuesten Behandlungsmethoden für Erektionsstörungen und ebenfalls ein PDE-5-Hemmer. Spedra zählt zu den besten Viagra Alternativen aufgrund der ähnlichen Wirkungsdauer von ca. 5 Stunden und ist zudem eine der schnellsten ED-Behandlungsmethoden, da die Wirkung bereits innerhalb von 15-30 Minuten eintritt.

Diese hält dann ca. 6-17 Stunden lang an. Die Mehrheit der Patienten finden, dass Spedra sehr effektiv dabei hilft, eine Erektion zu bekommen und diese aufrechtzuerhalten. Mögliche Nebenwirkungen sind auch hier Kopfschmerzen, verstopfte Nase, Schwindel oder ein roter Kopf.
 

Viagra Generikum Sildenafil

Eine weitere beliebte Alternative zu Viagra ist dessen Generikum, Sildenafil. Sildenafil ist der aktive Wirkstoff in Viagra. Seitdem das Patent für Viagra von Pfizer abgelaufen ist, können auch andere Pharmakonzerne dieses Medikament herstellen. 

Da der Markenname Viagra allerdings weiterhin geschützt ist, müssen andere Pharmakonzerne das Medikament neu benennen. In der Regel vertreiben sie das Medikament unter dem Namen des aktiven Wirkstoff, sprich Sildenafil. 

Generisches Viagra ist wesentlich billiger erhältlich, als das Original. Es wirkt jedoch auf dieselbe Art und Weise und ist auch gleich sicher wie Original Viagra. Viagra Generika enthalten denselben aktiven Wirkstoff und unterscheiden sich teilweise gar nicht oder nur leicht in den enthaltenen Hilfsstoffen. 
 

Beginnen Sie Ihre Konsultation hier
 

Nebenwirkungen der PDE-5-Hemmer

Alle PDE-5-Hemmer sind effektiv in ihrer Wirkung aber auch verschreibungspfichtig aufgrund ihrer Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Kontraindikationen. Ein Mann mit sehr niedrigem Blutdruck oder einem vor Kurzem erlittenen Schlaganfall oder Herzinfarkt sollte die Einnahme von PDE-5-Inhibidoren meiden, da es in diesem Fall zu ernsthaften gesundheitlichen Einschränkungen kommen kann.

Außerdem sind Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Kopfschmerzen, trockener Mund, Rückenschmerzen, verstopfte Nase, Verdauungsstörungen oder errötete Gesichtshaut zu verzeichnen. Die PDE-5-Hemmer können eventuell in Wechselwirkung mit anderen Medikamenten treten.

 
Therapie

Manchmal kann die erektile Dysfunktion bei Männern auch durch eine Therapie erfolgreich behandelt werden. Die Therapie kann entweder psychologisch oder natürlich sein, und auch wenn sie nicht wie das Medikament sofort wirkt, kann es zu weniger Nebenwirkungen kommen und langwährende Ergebnisse erzielen.

Bei psychologischen Behandlungen setzt sich ein Mann oft gemeinsam mit einem Therapeuten und manchmal auch dem Partner hin, um über intime Probleme, Stress und weitere Probleme zu reden, die sich auf die Libido und sexuelle Leistung auswirken. Die Quelle eines emotionalen Traumas oder den Grund für psychischen Stress zu erkennen, kann vielen Männern dabei helfen, ihre Probleme zu lösen, ohne Medikamente einnehmen zu müssen.

Mittlerweile gibt es mehrere Studien, die darauf hindeuten, dass psychologische Unterstützung Männern zu einer verbesserten Erektionsfähigkeit verhelfen kann. Wissenschaftliche Untersuchungen besagen außerdem, dass eine Therapie in Kombination mit Medikamenten zu besseren Resultaten führt, als eine rein medikamentöse Behandlung. 
 

Pflanzliche Viagra Alternativen

Alternativen zu Viagra gibt es in der Regel auf pflanzlicher oder natürlicher Basis. Natürliche Potenzmittel und Therapien werden in der Regel zur Behandlung von Potenzstörungen angeboten. Meistens umfassen diese Akupunktur oder Homöopathie. Auch wenn es hierfür keine wissenschaftlichen Beweise gibt, berichteten manche Männer davon, dass sie geholfen haben, und es wird spekuliert, dass ihre Ergebnisse eher psychologischen Faktoren als physischen unterliegen.

Natürliche Potenzmittel sind zum Beispiel Yohimbin, L-Arginin, Horny Goat Wheed oder Ginseng. Diese Mittel weisen im Gegensatz zu den PDE-5-Hemmern nur wenige Nebenwirkungen auf, wirken jedoch in der Regel erst nach ein paar Wochen der regelmäßigen Einnahme. Zusammen mit einem gesunden Lebensstil können natürliche Potenzmittel sehr gut dabei helfen, die Erektionsfähigkeit zu verbessern. Zumindest verbessern sie den allgemeinen Gesundheitszustand und davon bekommt man keine Kopfschmerzen oder eine verstopfte Nase. 
 

Mechanische Alternativen

Zur Erektionshilfe gibt es außerdem den Penisring und die Vakuumpumpe, bei der durch Unterdruck Blut in die Schwellkörper des Penis gesaugt wird. Ist der Penis gefüllt mit Blut und somit steif, wird der Penisring angebracht. Dieser verhindert, dass das Blut wieder aus den Schwellkörpern fließt. Diese Methode erfordert keine Einnahme von Medikamenten und hat so gut wie keine Nebenwirkungen.


Veränderungen der Lebensgewohnheiten

Oft kann das Problem, das eine ED verursacht, berichtigt werden, indem die Lebensgewohnheiten einer Person geändert werden. Wenn Sie die Ernährung ändern, öfters Sport treiben oder einfach mit einer schlechten Angewohnheit aufhören, kann dies Ihre Blutzirkulation erhöhen und Ihr sexuelles Verlangen verbessern. Die Ernährung sollte reich an L-Arginin sein.

 Eine cholesterinreiche Ernährung, Rauchen, viel Alkohol und zu wenig Bewegung können übrigens erheblich zu einer Erektionsstörung beitragen. Daher sollten Sie in Zukunft diese Faktoren meiden.
 

Beckenbodentraining

Sie sollten außerdem das Beckenbodentraining anvisieren. Die Muskeln in diesem Bereich verhelfen zu einer starken Erektion. Durch einen gut gestärkten Beckenboden können Sie besser die Erektion halten. Erfahren Sie hier mehr über Beckenbodentraining und wie es zu einer verbesserten Erektionsfähigkeit beiträgt. 

Kaufen Sie Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen bei Kapsel

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.