Blutdruck erhöhen - wie geht das?

Welche Ursachen gibt es für einen zu niedrigen Blutdruck?

Bei Blutdruckproblemen denken die meisten automatisch an einen zu hohen Blutdruck. Dies ist verständlich, kann ein zu hoher Blutdruck doch zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen, ja gar zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Daneben findet das Phänomen des zu tiefen Blutdruckes kaum Beachtung. Ein zu tiefer Blutdruck ist meist an und für sich keine Erkrankung, sondern eher ein Zustand. Auch ist ein zu tiefer Blutdruck nicht annähernd so gefährlich, wie ein zu hoher. Jedoch kann auch ein zu tiefer Blutdruck eine Behandlung erfordern. Erfahren Sie hier mehr über die Erscheinung “zu tiefer Blutdruck” und wie Sie ihn erhöhen können.


Wann ist der Blutdruck zu tief?

Ein normaler Blutdruck liegt bei 100 – 129 mmHg für den systolischen Wert, sowie bei 60 – 84 mmHg für den diastolischen Wert. Alle Werte darunter weisen auf einen zu tiefen Blutdruck hin. Werte, die deutlich darunter liegen, kennzeichnen einen viel zu tiefen Blutdruck und erfordern meist eine Behandlung.

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Behandlung von Bluthochdruck

Product Img
Bisoprolol van 14,49 €
Product Img
Enalapril van 13,90 €
Product Img
Irbesartan van 7,41 €
Product Img
Olmetec van 50,90 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen

Ursachen

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten von zu tiefem Blutdruck. Ein anlagebedingter niedriger Blutdruck entsteht, falls der Körper aufgrund einer geringen Gefäßwanddehnung stets zu einem zu tiefen Blutdruck neigt. Die Regulation des Blutdruckes funktioniert dabei nicht ausreichend, weshalb der Blutdruck sinken kann. Dies tritt meist bei jungen oder schlanken Menschen auf. Eine zweite Möglichkeit ist ein zu tiefer Blutdruck aufgrund einer Schocksituation. In solchen Situationen kann der Blutdruck plötzlich abfallen. Dies nennt man sekundäre Hypotonie. Ebenfalls in die Kategorie der sekundären Hypotonie werden zu tiefe Werte eingeordnet, die aufgrund einer Herz-Kreislauferkrankung zustande kommen. Hierbei ist das Herz oft zu schwach, um einen ausreichenden Blutdruck aufrechtzuerhalten. Bei älteren Menschen kann es schließlich zu einer orthostatischen Hypotonie kommen, bei der bei schnellem Aufstehen Schwindel entstehen kann. Weitere Ursachen für einen zu tiefen Blutdruck sind Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung, mangelnde Flüssigkeitszufuhr, Diabetes sowie die Einnahme gewisser Medikamente.


Symptome

Die Symptome für einen zu tiefen Blutdruck unterscheiden sich von denen eines zu hohen Blutdruckes. Außerdem zeigen sich nicht bei allen Menschen mit einem zu tiefen Blutdruck überhaupt Symptome. Das häufigste Symptom ist Schwindel bis hin zu Ohnmacht, insbesondere bei schnellem Aufstehen. Daneben kann es zu Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, verschwommenem Sehen, Übelkeit und Erbrechen sowie zu Schwäche kommen.

 
Blutdruck erhöhen – wie geht das?

Falls Sie an einem zu niedrigen Blutdruck leiden und sich bei Ihnen Symptome zeigen, gibt es einige Hausmittel, welche den Blutdruck erhöhen können. Wir haben Ihnen hier eine Liste zusammengestellt. Konsultieren Sie jedoch unbedingt auch immer einen Arzt, da Ihr zu tiefer Blutdruck die Folge einer schweren Erkrankung sein könnte.

Das wohl einfachste Hausmittel ist Wechselduschen. Dies können Sie einfach in Ihre tägliche Routine einbauen. Wechseln Sie die Temperatur des Wassers beim Duschen zirka dreimal, wobei mit warmem Wasser begonnen und schließlich mit kaltem Wasser aufgehört wird. Spülen Sie zum Ende der Dusche Ihren Oberkörper nochmals mit kaltem Wasser ab. Wechselduschen kann nicht nur Ihr Immunsystem stärken, sondern auch Ihren Blutdruck erhöhen, da das Nervensystem angeregt wird.

Auch gewisse Lebensmittel können dabei helfen, den Blutdruck zu erhöhen. Dazu gehört erstens Grüntee. Grüntee enthält Koffein, Theophyllin sowie Theobromin - alles Stoffe, welche das Nervensystem anregen und dadurch den Blutdruck erhöhen. Außerdem sorgt Grüntee für eine verbesserte Konzentrationsfähigkeit. Auch Kaffee kann gegen einen zu niedrigen Blutdruck helfen. Das Koffein stimuliert die Zirkulation und somit auch den Blutdruck. Bei Kaffee gilt jedoch, es nicht zu übertreiben. Daneben kann auch Rote Beete-Saft eingesetzt werden. Rote Beete enthält zahlreiche Nitrate, was den Blutdruck erhöhen kann. Ein zusätzlicher Bonus: Rote Beete hat auch einen positiven Einfluss auf Ihren Eisenwert.

Wichtig bei einem zu tiefen Blutdruck ist ausreichende Hydration. Insbesondere Zitronenwasser kann hierbei helfen. Sie können Ihr Wasser auch mit anderen Lebensmitteln wie etwa Gurken oder Limetten anreichern, da dies oft die Aufnahme von Flüssigkeit erleichtert.

Allgemein kann eine ausgewogene Ernährung den Blutdruck auf ein gesundes Level bringen. Achten Sie darauf, dass eine eher salzreiche Ernährung einen positiven Einfluss auf Ihren Blutdruck hat. Jedoch sollte dies immer mit ausreichend Wasser verbunden werden.

Des Weiteren gilt: Bewegen Sie sich ausreichend. Insbesondere regelmäßiges Kardio-Training lässt Ihren Blutdruck ansteigen. Ausreichende Bewegung lässt sich auch in den Alltag einbauen: Nehmen Sie die Treppe, statt den Aufzug, oder gehen Sie mal zu Fuß zur Arbeit oder zum Einkaufen.

 
Wann sollte ich zum Arzt gehen?

Grundsätzlich ist ein zu tiefer Blutdruck nicht gefährlich. Er kann jedoch für Betroffene zur Belastung werden, falls aufgrund von Konzentrationsschwierigkeiten die Arbeit leidet, oder man regelmäßig Schwindelanfälle oder gar Ohnmachtsanfälle erleidet. Falls dies bei Ihnen der Fall sein sollte und Sie im Alltag eingeschränkt sind, suchen Sie einen Arzt auf. In seltenen Fällen kann ein zu tiefer Blutdruck auch ein Symptom einer schwereren Erkrankung sein.

Insbesondere Schwangere und ältere Menschen sollten einen Arzt aufsuchen, falls der Blutdruck über eine längere Zeit zu tief ist. Diese Bevölkerungsgruppen sind einem stärkeren gesundheitlichen Risiko ausgesetzt.

Suchen Sie ebenfalls einen Arzt auf, falls die oben genannten Hausmittel bei Ihnen keinerlei Wirkung zeigen. In diesem Fall kann Ihr Arzt Ihnen ein Medikament verschreiben, welches den Blutdruck anhebt. Diese Medikamente jedoch gehen meist mit Nebenwirkungen einher, weshalb sie erst eingesetzt werden sollten, falls die Hausmittel nicht wirken.
 

Kaufen Sie Bluthochdruck-Medikamente bei Kapsel Deutschland

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.