Potenzmittel online kaufen

Ist dies möglich? Wird ein Rezept benötigt?

Vielen Männer ist das Thema “Erektionsstörung” nach wie vor peinlich, obwohl es nichts ist, wofür man sich schämen muss. Sie bevorzugen daher, Medikamente online zu kaufen. Dazu gibt es einige Dinge, die beachtet werden müssen.


Potenzmittel online kaufen - ist dies möglich?

Erektions- oder Potenzstörungen bei Männern sind nach wie vor ein Tabuthema. Vielen Männern ist es peinlich, über solche Dinge zu sprechen. Dabei sind viel mehr Männer davon betroffen, als allgemein angenommen wird: Je nach Altersgruppe berichten gemäß einer Studie der Berliner Charité zwischen 28 und 82 Prozent aller Männer von Erektionsproblemen. Dies bedeutet, dass sogar bei jungen Männern fast jeder Dritte schon einmal mit Potenzstörungen zu kämpfen hatte.

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen

Product Img
Sildenafil 1 A Pharma van 12,99 €
Product Img
Sildenafil Pfizer van 19,99 €
Product Img
Sildenafil ratiopharm van 14,99 €
Product Img
Spedra van 29,90 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen

Potenzmittel steigern die Erektionsfähigkeit auf unterschiedliche Weisen. In der Regel wird durch diese Mittel erreicht, dass das männliche Glied mit ausreichend Blut versorgt wird, damit es hart werden und für die Dauer des Geschlechtsverkehrs hart bleiben kann.

Aufgrund der Stigmatisierung von Erektionsstörungen möchten viele Männer entsprechende Medikamente online beziehen, um mehr Diskretion zu ermöglichen. Es ist tatsächlich gut möglich, Potenzmittel online zu erwerben. Dies birgt allerdings auch Risiken. Während es einige, zuverlässige Online-Apotheken wie etwa Kapsel gibt, gibt es auch andere, unzuverlässige Anbieter welche teils unberechenbare Produkte anbieten. Nehmen Sie sich vor solchen Angeboten in Acht, da diese schwerwiegende gesundheitliche Risiken bergen. Vorsicht ist stets geboten bei Seiten, welche Potenzmittel rezeptfrei anbieten. Zuverlässige, geprüfte Potenzmittel sind in Deutschland immer rezeptpflichtig, und dies aus gutem Grund (dazu unten mehr). Potenzmittel sollten immer nur nach ärztlicher Beratung eingenommen werden; hüten Sie sich daher vor Seiten, welche Ihnen Potenzmittel ausstellen, ohne dass Ihnen irgendeine Form von ärztlicher Konsultation angeboten wird. Außerdem sind viele Fälschungen und ungeprüfte Medikamente im Umlauf. Solche Medikamente können schwerwiegende gesundheitliche Schäden verursachen. Halten Sie sich grundsätzlich an folgende Grundregel: kaufen Sie Medikamente nur bei zuverlässigen Online-Apotheken, welche Ihnen nach ärztlicher Konsultation ein Rezept ausstellen und hüten Sie sich vor Seiten, welche rezeptfreie Potenzmittel versprechen.


Wie Sie bei Kapsel Potenzmittel online kaufen können

Kapsel ist eine lizenzierte Online-Apotheke und beschäftigt lizenzierte Ärzte. Daher kann Ihnen auf diesem Weg ein Potenzmittel korrekt, diskret, und vor allem sicher online zugestellt werden.

Potenzmittel sind rezeptpflichtig. Kapsel legt großen Wert auf korrekte medizinische Behandlung, weshalb Sie bei Kapsel Potenzmittel nicht ohne Rezept erhalten können. Falls Sie Potenzmittel in Betracht ziehen, können Sie einen der zur Verfügung gestellten Online-Fragebogen ausfüllen. Dieser wird anschließend von einem unserer Ärzte ausgewertet. Es ist ungemein wichtig, dass Sie diesen Fragebogen ehrlich ausfüllen, damit Sie sich nicht allfälligen Gesundheitsrisiken aussetzen. Falls Sie die Kriterien für ein Rezept erfüllen, kann Ihnen ein solches ausgestellt werden. Im Anschluss darauf können Sie bei Kapsel bequem online Potenzmittel bestellen. Diese werden Ihnen dann in diskreter Verpackung direkt zugestellt. Somit können Sie sich von zu Hause aus beraten lassen und Potenzmittel bestellen, ohne ein gesundheitliches Risiko einzugehen.


Weshalb sind Potenzmittel rezeptpflichtig?

Potenzfördernde Medikamente sind stets rezeptpflichtig und dies aus guten Gründen. Erstens besteht die Rezeptpflicht, da Potenzprobleme von ernsthaften Erkrankungen, wie etwa Gefäßerkrankungen, verursacht werden können. Da diese ärztliche Behandlung erfordern, können sie übersehen werden, falls man ohne einen Arzt aufzusuchen Potenzmittel einnimmt.

Zweitens sind Potenzmittel nicht für alle Männer geeignet. Männer, welche entweder an einer Herz-Kreislauferkrankung leiden, oder einen zu niedrigen Blutdruck haben, dürfen Potenzsteigernde Mittel nicht einnehmen, da diese die Erkrankungen verschlimmern können. In seltenen Fällen können Potenzmittel gar zum Tod führen, falls eine unterliegende Erkrankung ignoriert wird, und ohne ärztliche Konsultation ein Potenzmittel eingenommen wird. Auch Männer mit einer Leber- oder Niereninsuffizienz sollten nicht zu potenzsteigernden Medikamenten greifen.

Schließlich können Potenzmittel auch schwerwiegende Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben. Falls Sie daher die Einnahme von Potenzmittel in Betracht ziehen, müssen Sie unbedingt alle Medikamente, welche Sie sonst einnehmen, Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin offenlegen. Nur so können allfällige Gesundheitsrisiken ausgeschlossen werden. Potenzsteigernde Medikamente dürfen beispielsweise niemals mit Nitraten zur Behandlung von Herzproblemen kombiniert werden. Die Kombination dieser Medikamente kann den Blutdruck auf lebensbedrohlich tiefe Werte absenken, wodurch das Herz und das Gehirn nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden können. Herzinfarkte oder Schlaganfälle können die Folge sein. Auch bei der Kombination von Potenzmitteln mit Alpha- oder Betablockern kann es zu gefährlich niedrigem Blutdruck kommen. Auch eine solche Kombination muss daher unbedingt vermieden werden. Schließlich sollten Potenzmittel auch nicht mit Antibiotika kombiniert werden.

Aus all diesen Gründen sind Potenzmittel rezeptpflichtig. Sie können ein Rezept bei Kapsel erhalten, falls einer unserer Ärzte Ihnen ein solches ausstellen kann.
 

Welche Potenzmittel gibt es? Was sind ihre Eigenschaften?

Mittlerweile gibt es diverse verschiedene Potenzmittel. Diese haben unterschiedliche Eigenschaften und können daher unterschiedlichen Vorlieben oder Lebensstilen entsprechen. Wir haben Ihnen hier die Eigenschaften der beliebtesten Potenzmittel zusammengestellt.

  • Viagra:
    Viagra ist das älteste und bekannteste Potenzmittel. Es enthält den Wirkstoff Sildenafil; Viagra-Generika sind daher oftmals nach diesem Inhaltsstoff benannt. Die Wirkung von Viagra setzt zirka 20 bis 30 Minuten nach der Einnahme ein und hält für etwa vier Stunden an. Es sollte auf leeren Magen eingenommen werden, da sich ansonsten der Eintritt der Wirkung verzögern kann. Viagra ist das am besten erforschte Mittel und hat eine Erfolgsquote von 82 Prozent.
  • Cialis:
    Die entscheidende Charakteristik von Cialis ist, dass das Medikament eine sehr lange Wirkdauer aufweist. Nach Einnahme der Pille kann auch 24 Stunden später spontaner Sex noch möglich sein. Dies ist ein entscheidender Vorteil für Männer, die sich etwas mehr Spontaneität wünschen. Cialis enthält den Wirkstoff Tadalafil. Dies ist wichtig zu wissen, falls Sie nach Generika Ausschau halten möchten. Auch die Wirksamkeit von Cialis liegt bei über 80 Prozent.
  • Levitra:
    Ein Vorteil bei Levitra ist das schnelle Einsetzen der Wirksamkeit. Der Geschlechtsverkehr ist meist schon nach etwa zehn Minuten möglich. Spätestens nach 25 Minuten sollte der Geschlechtsverkehr möglich sein. Außerdem hält die Wirksamkeit für etwa sechs bis acht Stunden an, was auch etwas mehr Spontaneität ermöglicht. Die Erfolgsquote von Levitra ist ein weiterer Vorteil: 87 Prozent der Männer berichten, dass Levitra bei ihnen die gewünschte Wirkung erzielt. Der in Levitra enthaltene Wirkstoff ist Vardenafil.
     

Wie alle Medikamente können auch Potenzmittel Nebenwirkungen aufweisen. Obwohl sie sich leicht von Medikament zu Medikament unterscheiden können, weisen die meisten ähnliche Nebenwirkungen auf. Zu den häufigsten gehören Kopfschmerzen, Schwindel sowie Hautrötungen.


Potenzmittel und Generika - sind diese sicher?

Bei Generika handelt es sich generell um Kopien, oder Nachahmerpräparate, von Medikamenten, welche bereits auf dem Markt erhältlich sind. Generika können erst produziert werden, nachdem der Patentschutz der Originalmedikamente abgelaufen ist.

Lange Zeit war Viagra DAS Potenzmittel. Mittlerweile sind auch Cialis und Levitra, sowie alle ihre Generika erhältlich. Grundsätzlich sind Generika identisch mit den Originalprodukten und enthalten dieselbe Wirkstoffzusammensetzung. Da sie sich jedoch leicht unterscheiden kann, sollten Sie stets mit einem Arzt besprechen, welches Medikament am besten für Sie geeignet ist. Lesen Sie auch stets die Packungsbeilage sehr genau, damit Sie das Medikament korrekt anwenden.

Generika, welche in Deutschland in Apotheken erhältlich sind, unterliegen denselben Qualitätskontrollen wie die Originalprodukte. Falls Sie sie daher bei zuverlässigen Apotheken beziehen, und das Medikament vorgängig von einem Arzt oder einer Ärztin verschrieben bekommen, können Sie Generika ohne Bedenken einnehmen.

Generika sind grundsätzlich günstiger als die Originalprodukte. Dies liegt jedoch nicht daran, dass sie weniger zuverlässig sind. Vielmehr kommt der Preisunterschied daher, dass die Hersteller der Originalprodukte viel Forschung und Tests betreiben mussten, um das Medikament auf den Markt bringen zu können. Anbieter von Generika können nach Ablauf des Patentschutzes von dieser Forschung profitieren und müssen sie oftmals nicht mehr selbst in diesem Ausmaß durchführen. Dies senkt die Produktionskosten massiv, weshalb die Generika auch günstiger angeboten werden können.


Wirken Nahrungsersatzmittel bei Potenzstörungen?

Durch den immer wachsenden Markt an Potenzmittel werden auch stets neue Medikamente entwickelt. Mittlerweile gibt es Hersteller, die für “natürliche Potenzmittel” werben. Die Gefahr bei solchen Mitteln ist, dass sie oftmals nicht alle Inhaltsstoffe deklarieren. Außerdem enthalten sie teils nicht geprüfte Wirkstoffe. Selbst wenn diese pflanzlich sind, können solche Wirkstoffe äußerst schädlich für die Gesundheit sein. Ein solches Präparat ist Arginmax, ein Nahrungsergänzungsmittel welches Arginin enthält. Diese Aminosäure soll die Durchblutung fördern. Nebst Arginmax gibt es auch weitere Nahrungsergänzungsmittel, welche angeblich potenzfördernd wirken. Lassen Sie sich stets von einem zugelassenen Apotheker oder einer Apothekerin beraten und lassen Sie im Zweifelsfall von solchen Mitteln lieber die Finger.

Schließlich gibt es auch Lebensmittel, welche angeblich potenzsteigernde Eigenschaften haben. Der Verzehr solcher Lebensmittel wirkt zwar nicht immer, ist aber auch nicht schädlich für Ihre Gesundheit. Sie können daher durchaus einmal ausprobieren, ob der vermehrte Konsum Ihre Erektionsfähigkeit steigert. Dazu gehören insbesondere Zink- und Vitamin C-haltige Lebensmittel, Knoblauch sowie Mönchspfeffer.


Vorsicht bei Fälschungen!

Wie gesehen sollten Sie niemals Potenzmittel von Seiten beziehen, welche diese rezeptfrei anbieten. Dies birgt nicht nur schwerwiegende Gesundheitsrisiken, sondern ist auch illegal!

Zudem kursieren im Internet diverse Fälschungen. Diese sind äußerst gefährlich und sollten niemals eingenommen werden. Obwohl sie nicht immer leicht zu erkennen sind, gibt es einige Anhaltspunkte, die Sie beachten können. Das größte Indiz für eine Fälschung ist die fehlende Rezeptpflicht. Auch die Lieferzeit und der Preis können Aufschluss geben. Eine sehr lange Lieferzeit weist auf eine Fälschung hin, da diese Medikamente nicht hier produziert werden können und daher einen längeren Weg zurücklegen müssen. Auch ein zu niedriger Preis sollte stets als Warnsignal interpretiert werden. Schließlich können auch die Verpackungen auf Fälschungen hinweisen. Die Originale weisen auf der Verpackung meist Wasserzeichen oder Color-Shift-Ink-Hologramme auf, meist des Herstellers selbst.

Kaufen Sie Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen bei Kapsel Deutschland

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.