Was ist Tadalafil und was kosten die neuen Cialis Generika wirklich?

Mittel gegen Erektionsstörungen

Cialis® ist in Deutschland seit 2002 auf dem Markt und wurde von dem Pharmaunternehmen Lilly Pharma produziert.

Der enthaltene Wirkstoff Tadalafil ist für seine lange Wirkdauer bekannt. Daher eignen sich Cialis und seine Generika auch zur täglichen Anwendung bei Erektionsstörungen.
 

Aktuelle Preise für Cialis und Cialis Generika

Wir haben für Sie die aktuellen Preise für Cialis und Cialis Generika recherchiert. Da Cialis in Deutschland verschreibungspflichtig ist, brauchen Sie auch bei Versandapotheken ein gültiges Rezept.

Wenn Sie kein Rezept haben, können Sie in einer lizenzierten Online-Apotheke ein Rezept erhalten. In einem kurzen Fragebogen werden die Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand von einem Arzt überprüft. Wenn nichts dagegen spricht, erhalten Sie ein gültiges Rezept und das Medikament wird direkt zu Ihnen nach Hause geschickt.
 

Bestellen Sie wirksame Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen

Product Img
Cialis van 63,90 €
Product Img
Sildenafil van 23,96 €
Product Img
Tadalafil Aristo van 13,99 €
Alle Behandlungsmöglichkeiten ansehen

 
Vergleich für die Dosierung Cialis 5 mg (Stand 12/20):

  Cialis ® Tadalafil Stada Tada HEXAL Tadalafil Sandoz Tadalafil-ratiopharm
14 Tbl ab 62,43 € ab 18,66 € ab 37,58 € ab 37,99 € ab 37,58 €
28 Tbl ab 118,00 € ab 32,82 € ab 64,79 € ab 64,90 € ab 64,79 €
84 Tbl ab 277,87 € ab 78,76 € ab 172,69 € ab 169,90 € ab 172,69 €


 
Wie wirkt Tadalafil?

Der Wirkstoff Tadalafil gehört zu der Gruppe der PDE-5-Hemmer. Tadalafil blockiert das Enzym PDE-5 im Körper. Das führt zu einem Anstieg des Botenstoffes cGMP, der eine Entspannung der Penismuskulatur bewirkt. Dadurch kommt es zu einem verstärkten Bluteinstrom in den Penisschwellkörper, der zu einer Erektion führt.

Durch die Einnahme eines PDE5-Hemmers wird also keine Erektion ausgelöst, sondern eine längere und härtere Erektion möglich. Die Erektion endet nach dem Orgasmus oder Samenerguss, wie ohne Medikament auch.
 

Wie lange wirkt Tadalafil?

Die Wirkung von Tadalafil tritt ungefähr 30 Minuten nach der Einnahme ein. Nach ungefähr 17 Stunden ist die Hälfte des Wirkstoffes über Urin und Stuhl ausgeschieden. Da der Wirkstoff vom Körper nur sehr langsam abgebaut wird, bleibt die Wirkung für 24 bis 36 Stunden bestehen.

Durch die lange Wirkdauer eignet sich Tadalafil auch zur täglichen Einnahme und ermöglicht daher spontanen Geschlechtsverkehr. Die empfohlene Dosierung bei täglicher Anwendung ist 5 mg. Bei guter Wirkung kann die Dosierung auch auf 2,5 mg reduziert werden.  
 

Vergleich der Wirkstoffe von Potenzmitteln

In der Gruppe der PDE-5-Hemmer stehen verschiedene Wirkstoffe zur Verfügung: Sildenafil, Tadalafil, Vardenafil und Avanafil. Wie sie sich bezüglich Wirkeintritt und Wirkdauer unterscheiden, sehen Sie in der Tabelle.
 
 

Name Viagra® Cialis® Levitra® Spedra®
Wirkstoff Sildenafil Tadalafil Vardenafil Avanafil
Hersteller Pfizer Elli Lilly Bayer Berlin-Chemie AG
Dosierung 25 mg
50 mg
100 mg

5 mg
10 mg
20 mg

5 mg
10 mg
20 mg

50 mg
100 mg
200 mg

Wirkeintritt nach 30-60 Minuten 30 Minuten 25-60 Minuten 30 Minuten
Wirkdauer 4-5 Std. > 24 Std. 4-5 Std. 6 Std.


 
Wann sollte ich Tadalafil nicht einnehmen?

PDE-5-Hemmer wie Tadalafil dürfen bei einer Reihe von Erkrankungen nicht angewendet werden. Dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie, Herzschwäche, Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen, niedriger Blutdruck und unkontrollierter Bluthochdruck.

Auch Patienten, die während der letzten 3 Monate einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben, dürfen Tadalafil nicht einnehmen.

Daher sollten Männer mit kardialen Risikofaktoren oder bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Einnahme von PDE-5-Hemmern immer mit Ihrem Arzt besprechen. Außerdem gilt zu beachten, dass eine intensive sexuelle Aktivität ein Risiko für herzkranke Männer darstellen kann.

Bei einigen anderen Krankheiten sollte Tadalafil ebenfalls nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Zu den Risikogruppen zählen Betroffene mit:

·      Sichelzellanämie
·      Multiplem Myelom (Knochenmarkkrebs)
·      Leukämie
·      Anatomischen Deformationen des Penis

Auch wenn Sie unter einer Erkrankung des Sehnervs (nicht arteriitischen anterioren ischämischen Optikusneuropathie) leiden, ist die Einnahme von Tadalafil kontraindiziert.
 

Wo kann ich Tadalafil online kaufen?

Cialis und Cialis Generika sind in Deutschland und der EU rezeptpflichtige Medikamente.

Wenn Sie Hemmungen haben, Ihren Arzt vor Ort aufzusuchen oder keine Zeit dafür haben, können Sie Potenzmittel auch legal in einer zertifizierten Online-Apotheke erwerben. Lizenzierte Online-Apotheken erkennen Sie an dem EU-Sicherheitslogo auf ihrer Website. Als EU-Bürger haben Sie das Recht auf freie Arztwahl innerhalb der EU. Daher können Sie sich auch Online von einem Arzt beraten lassen, der Ihnen dann ein gültiges Rezept ausstellt.  

Achtung vor illegalen Potenzmitteln aus dem Internet!

Ärzte warnen davor Arzneimittel von dubiosen Anbietern im Internet zu beziehen. Viele dieser angepriesenen Präparate wurden in den letzten Jahren vom Zoll beschlagnahmt. In Stichproben wurde daraufhin festgestellt, dass solche Medikamente oft andere Inhaltsstoffe enthalten als angegeben oder die Dosierung nicht stimmt.

Wer solche Präparate einnimmt, gefährdet damit die eigene Gesundheit und schlimmstenfalls sogar sein Leben.


Was muss ich bei Potenzmitteln beachten?

Potenzmittel sind sehr wirksam und in den meisten Fällen gut verträglich. Dennoch kann die Anwendung einige Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen.

Wenn Tadalafil bei Ihnen nicht wirkt oder zu starke Nebenwirkungen verursacht, können Sie auch einen anderen Wirkstoff aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer ausprobieren. Die Wirkstoffe sind chemisch eng verwandt, unterscheiden sich aber in Anwendung und Wirkdauer.

Des Weiteren ist es sehr wichtig die Ursache der Erektionsstörung zu kennen, um die beste Therapie auszuwählen. Denn je nach Ursache sind PDE-5-Hemmer nicht immer zur Behandlung geeignet, wenn zum Beispiel die den Penis versorgenden Nerven beschädigt sind oder ein ausgeprägter Testosteronmangel vorliegt.

Da Erektionsstörungen auch ein Frühwarnsymptom für eine zugrundeliegende Erkrankung sein können, sollten Sie sich von einem Arzt untersuchen lassen.

Nachdem der Arzt die Ursache für die erektile Dysfunktion festgestellt hat, kann er mit Ihnen gemeinsam die beste Behandlungsmöglichkeit festlegen. Außerdem kann eine rechtzeitige Behandlung von Grunderkrankungen Sie vor weiteren Gesundheitsschäden bewahren.

Kaufen Sie Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen bei Kapsel Deutschland

felix-star-rating

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Erfahren, sicher und kompetent.