Migräne gehört zum Kreis der Kopfschmerzerkrankungen. Diese Kopfschmerzen sind typischerweise einseitig und treten oft in Verbindung mit anderen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit auf. Wenn sich Ihre Migräne mit rezeptfreien Schmerzmitteln nicht erfolgreich lindern lässt, können Sie gegen Rezept Medikamente aus der Gruppe der Triptane von Kapsel erhalten. Kapsel bietet eine Reihe von Präparaten zur Migränebehandlung wie Sumatriptan-Tabletten an. Füllen Sie einfach einen kurzen Fragebogen aus und unsere Versandapotheke wird Ihre Präparate zur Migränebehandlung zu Ihnen nach Hause oder an eine Adresse Ihrer Wahl liefern.

... Mehr anzeigen

Behandlungen

Preise ab:

Informationen

Dr Philip Kalpsing

Von Dr. Philipp Klapsing überprüft

Letzte Überprüfung am 27.06.2021

Über

Was versteht man unter Migräne?

Migräne ist eine meist einseitige, episodisch auftretende Kopfschmerzerkrankung, die besonders häufig Frauen betrifft.

Bei Migräne treten anfallsartige Kopfschmerzen auf, die meist einseitig lokalisiert sind und einen pochenden oder pulsierenden Schmerzcharakter aufweisen. Die Schmerzen dauern ohne Behandlung 4 Stunden bis zu 3 Tage lang an und kommen meist regelmäßig mit unterschiedlicher Frequenz vor.

Die Migräne ist in Unterformen eingeteilt. Eine relativ häufige Variante bei Frauen ist die menstruelle Migräne.

10–20 % der Patientinnen und Patienten mit Migräne haben eine sogenannte Aura.
Darunter versteht man Symptome wie beispielsweise Flimmersehen, Kribbeln, Taubheitsgefühle oder Lähmungen auf, die der Migräneattacke vorausgehen.

Meist tritt die Migräne ab dem Jugendalter erstmalig auf, meist zwischen dem 25. - 30. Lebensjahr. .Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen.Ein erstmaliges Auftreten nach dem 50. Lebensjahr ist selten.
Mit zunehmendem Alter nimmt die Stärke der Migräne meist ab.

Es gibt 4 Phasen einer Migräne, wobei nicht zwingend alle Phasen durchlaufen werden müssen.

  1. Frühsymptome - Z.B.  Unruhe und Unwohlsein
  2. Aura - Die Symptome können von Person zu Person stark variieren, häufig sind eine Beeinträchtigung des Sehvermögens, Kribbeln auf der Seite des Gesichts oder in der Zunge und Stimmungsveränderungen
  3. Kopfschmerzen - Schmerzen im Nacken, in den Augen, meist einseitig, selten ist der gesamte Kopf betroffen. Einige Menschen können neben den Kopfschmerzen auch andere Symptome wie Erbrechen, Geräusch- und Lichtempfindlichkeit erleben. Die letzte Phase kann zwischen einigen Stunden und zwei ganzen Tagen dauern.
  4. Erholungsphase - die Patienten sind in dieser Phase meist erschöpft, teils depressiv und leiden gegebenenfalls unter Konzentrationsstörungen.

Was sind die Ursachen von Migräne?

Vermutlich ist eine gestörte Regulierung der Weite der Blutgefäße im Gehirn ursächlich. Man kennt Triggerfaktoren wie z. B. Stress, hormonelle Veränderungen oder bestimmte Nahrungsmittel.

Was sind die Auslöser einer Migräne?

Es wird angenommen, dass ein für Migräne anfälliges Gehirn überempfindlich auf Veränderungen reagiert. Daher können äußer und innere Faktoren wie Hormone, Stress, Wetterveränderungen, Gerüche,oder bestimmte Nahrungsmittel einen Migräneanfall auslösen.

5 einfache Tipps zur Vermeidung von Migräne

  1. Führen Sie Protokoll und notieren Sie alles, was bei Ihnen Migräne auslöst.
  2. Bei der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft erhalten Sie Hilfe und Unterstützung von Spezialisten und können sich weiterbilden.
  3. Migränen verlaufen oft nach einem bestimmten Muster. Ihr Protokoll sollte also auch Datum und Uhrzeit Ihrer Anfälle enthalten, damit Sie Muster erkennen können.
  4. Obgleich einfacher gesagt als getan, versuchen Sie, während eines Angriffs nicht in Panik zu geraten und machen Sie sich selbst keine Angst, indem Sie versuchen, den Zeitpunkt des nächsten Anfalls vorherzusehen.
  5. Finden Sie die richtigen Medikamente, die für Sie wirken, und sorgen Sie dafür, dass sie immer vorrätig sind. Sumatriptan-Tabletten sind beispielsweise kostengünstige und wirksame, verschreibungspflichtige Medikamente.

Was ist menstruationsbedingte Migräne?

Frauen haben oft während der Menstruation Migräneattacken.. Eine menstruationsbedingte Migräne wird diagnostiziert, wenn eine Frau regelmäßig im Zeitraum wenige Tagen vor und nach der Menstruation an einer Migräne leidet. Es wird vermutet, dass die menstruationsbedingte Migräne aufgrund des schnellen Absinkens des Östrogenspiegels auftritt, was eine schnelle Veränderung im Gehirn bewirkt.

Migräne bei Männern und Frauen

Abgesehen von der oben erwähnten menstruationsbedingten Migräne gibt es bei der Anfälligkeit für Migräne keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen. Bei Frauen, die kurz vor der Menopause stehen, treten Migräneerkrankungen jedoch häufig dreimal so oft auf wie bei Männern.

Behandlungsoptionen

Welche Medikamente können Sie gegen Migräne einnehmen?

Sie sollten versuchen, zunächst rezeptfreie Medikamente wie Paracetamol und Ibuprofen oder andere Kopfschmerzmittel auszuprobieren. Bei manchen Menschen wirken sie, aber bei schwerwiegenderen und massiven Anfällen können dann verschreibungspflichtige Sumatriptan-Tabletten, Imigran Nasensprays und dergleichen sehr praktisch sein. Für eine optimale Wirkung nehmen Sie das Medikament so schnell wie möglich ein.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen von Sumatriptan sind Schwindel, Müdigkeit, vorübergehende Erhöhung des Blutdrucks und Hitzewallungen. In seltenen Fällen kann es zu Brustschmerzen (Angina pectoris) kommen. In diesen Fällen müssen Sie dringend einen Arzt kontaktieren und dürfen das Medikament keinesfall mehr einnehmen.

Eine vollständige Liste aller häufigen und seltenen Nebenwirkungen des verschriebenen Medikaments finden Sie in der Packungsbeilage.

Zusammenfassung

Migräne ist eine der häufigsten Kopfschmerzerkrankungen. Meist besteht eine familiäre Vorbelastung und Frauen leiden häufiger an Migräne. Wenn rezeptfreie Medikamente nicht wirksam sind und vor allem, wenn Sie schwere Anfälle haben, können Sie zum Beispiel zu Sumatriptan-Tabletten greifen:

Sumatriptan-Tabletten können Sie einfach und bequem online vom Kapsel-Arzt und Apothekenservice bestellen. So sparen Sie sich den Weg zum Arzt und haben dann, wenn der nächste Migräneanfall kommt, wirksame Tabletten zur Hand.

Beginnen Sie jetzt Ihre Beratung

Wir sind eine vollständig regulierte Apotheke mit qualifizierten Ärzten und zufriedenen Kunden

rates

Gerne wieder

Dies war die erste Bestellung und es ist perfekt gelaufen. Habe alle notwendigen Informationen erhalten und die Bestellung ist bereits am nächsten Tag eingetroffen.

Anja B

Was ist Ihr Geschlecht?

  • Männlich
  • Weiblich
Weiter
rates

Alles reibungslos - top!

Lieferungszeitpunkt war wie avisiert. Abwicklung erfolgte reibungslos. War meine erste aber mit Sicherheit nicht letzte Bestellung

Jürgen