Migräne mit Aura – Symptome und Ursachen

Welche gibt es?
Artikel lesen
Regulierte und zugelassene Behandlungen
Erfahrene deutsche Ärzte
Vollständig registrierte Apotheke
100% diskret und vertraulich
Beginnen Sie Ihre 2-minütige Beratung

Sie bezahlen Ihr Medikament + 25,00€ Rezeptgebühren

Migräne ist eine Erkrankung, bei der starke und oft einseitige Kopfschmerzen auftreten. Dabei sind die Schmerzen meist pochend. Die meisten Patienten mit Migräne erleiden wiederkehrende Anfälle, einmalig auftretende Migräneanfälle sind äußerst selten. Als zusätzliche Symptome treten manchmal Licht- und Geräuschempfindlichkeit sowie Erbrechen auf. Es gibt verschiedene Formen von Migräne – meist wird zwischen Migräne mit oder ohne Aura unterschieden. Bei rund 15 - 25 % der Menschen mit Migräne treten diese Auraerscheinungen auf. Informieren Sie sich hier über die Symptome, Ursachen und Behandlung von Migräne mit Aura.

Symptome

Die Symptome der Aura gleichen neurologischen Störungen. Es handelt sich dabei oft um Sehstörungen. Dabei können Blitzlichter auftreten, blendende Kreise oder Linien. Diese entstehen meist im Inneren des Sichtfeldes und bewegen sich langsam gegen außen. Einige Patienten berichten auch, dass bei ihnen die Sehkraft nachlässt. Meist geschieht dies einseitig und nur eine Gesichtshälfte ist davon betroffen. Es kann allerdings auch die gesamte Sehkraft nachlassen. Optische Störungen im Allgemeinen ist das häufigste Symptom einer Aura. Diese verschwinden im Normalfall nach etwa einer halben Stunde wieder.

Weit verbreitet sind auch Gefühlsstörungen, wobei oft ein Taubheitsgefühl in den Extremitäten auftritt. In seltenen Fällen kann es auch zu Lähmungen oder zu Schwindel kommen, wobei die Schwindelanfälle oft kurz aber intensiv sind. Im Rahmen dieser Symptome können Koordinationsschwierigkeiten auftreten, welche dazu führen, dass das Gehen erschwert wird.

Auch Schwierigkeiten beim Sprechen werden bei Patienten von Migräne mit Aura beobachtet. Dabei fällt es den Betroffenen schwer, Worte auszusprechen oder generell deutlich zu sprechen. Die korrekte Verwendung von Worten und nicht nur das Sprechen, sondern auch das Hören kann bei einer Aura betroffen sein. Vorübergehend treten dabei Tinnitus sowie Schwerhörigkeit auf.

Bei den meisten Patienten treten nicht alle diese Symptome auf, häufig neigen die Betroffenen zu einem spezifischen Symptom, manchmal auch zu zwei oder drei. Diese können sich auch im Laufe der Zeit ändern, jedoch bleibt bei den meisten Patienten ein typisches Symptom bestehen.

Migräne oder Schlaganfall?

Die Abgrenzung einer Migräne mit Aura zu einem Schlaganfall kann schwierig sein, da sich die Symptome sehr ähneln. Die Auraerscheinungen kündigen sich oft schleichend an und entstehen meist vor der eigentlichen Migräne. Bei einem Schlaganfall treten die Symptome oft sehr plötzlich auf. Falls bei Ihnen bislang keine Aurasymptome aufgetreten sind und sich plötzlich solche Symptome bemerkbar machen, ist es ratsam, ein Krankenhaus aufzusuchen, um einen Schlaganfall auszuschließen. Insbesondere bei älteren Migränepatienten liegt ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall vor. Falls sich die Symptome über die Zeit intensivieren, müssen sie genau beobachtet werden, um einen Schlaganfall auszuschließen.

Ursachen

Woher kommen die Aura Symptome und weshalb treten sie nicht bei allen Patienten auf? Dies sind Fragen, die nicht nur Patienten sich stellen, sondern auch Ärzte. Die Ursachen für Migräne mit Aura sind nämlich nicht abschließend geklärt. Auch die Ursachen für eine Migräne ohne Aura ist nicht vollständig erforscht. Bei Migräne ohne Aura vermutet man, dass die Patienten eine Überempfindlichkeit der Nerven in der Hirnrinde haben. Falls eine Migräneattacke vorliegt, sind diese Nervenzellen verstärkt erregt, was die Symptome hervorruft. Denn bei der Erregung dieser Zellen wird vermutet, dass eine vermehrte Ausschüttung eines Botenstoffes vorliegt, welcher Schmerzen verursacht. Außerdem gehen Ärzte davon aus, dass bei Migräne eine genetische Komponente vorliegt.

Die Ursachen der Aurasymptome sind weitgehend unbekannt. Es wurde allerdings beobachtet, dass Patienten mit Aura in gewissen Hirnarealen eine verminderte Durchblutung aufweisen. Dies kann zu einem Sauerstoffmangel führen, was wiederum die Symptome erklären könne. Es ist allerdings nicht klar, ob dies die einzige Ursache für Aurasymptome ist, oder ob weitere Faktoren eine Rolle spielen.


Behandlung

Beachten Sie, dass es kaum spezifische Behandlungsmöglichkeiten für Aurasymptome gibt. Einige Patienten berichten davon, dass ein Nasenspray mit Ketamin gegen die Symptome helfen kann, und sie frühzeitig abklingen lassen. Die meisten Betroffenen geben jedoch an, dass herkömmliche Schmerzmittel die Symptome nicht bekämpfen können und somit nicht wirken. Die Aurasymptome verschwinden jedoch von selbst und meist nach relativ kurzer Zeit wieder. Herkömmliche stärkere Mittel zur Behandlung von Migräne wie etwa Triptane sollten nicht zur Behandlung von Aurasymptomen eingenommen werden.

Falls Sie Aurasymptome bei sich bemerken, nehmen Sie so schnell wie möglich Schmerzmittel zu sich. Diese helfen zwar nicht gegen die eigentliche Erkrankung an sich, jedoch können sie die Kopfschmerzen erträglicher machen. Außerdem sollten Sie Ihr Schlafzimmer abdunkeln und Ruhe suchen.

Sie können das Risiko für das Auftreten einer Migräne herabsetzen, indem Sie gewisse Risikofaktoren eliminieren. Dazu gehören insbesondere Stress und zu wenig Schlaf. Jedoch auch Rauchen und Alkoholkonsum können Migräne fördern. Beachten Sie zudem, dass Migränepatienten, die rauchen, ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall aufweisen. Wetterumschwünge und hormonelle Veränderungen können ebenfalls ein erhöhtes Risiko für eine Migräne mit sich bringen - dieses Risiko lässt sich jedoch selbstverständlich kaum vermeiden.

Migräne Zolmitriptan Sumatriptan Imigran

Quellen

  1. https://www.migraene-wissen.de/migraene/symptome/mit-aura/
  2. https://www.gesundheit.de/krankheiten/schmerz/migraene/migraene-mit-aura
  3. https://www.netdoktor.de/krankheiten/migraene/
  4. https://www.onmeda.de/krankheiten/migraene.html

Kaufen Sie Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen bei Kapsel Deutschland

Füllen Sie unseren kurzen medizinischen Fragenbogen aus und wählen Sie Ihr bevorzugtes Medikament – ganz einfach in wenigen Klicks.

Beginnen Sie Ihre 2-minütige Beratung
Erfahren, sicher und kompetent.

Empfohlene Behandlungen

Erfahren Sie mehr über die in diesem Artikel genannten Behandlungen:

Sicher und diskret

Regulierte und zugelassene Behandlungen
Erfahrene deutsche Ärzte
Vollständig registrierte Apotheke
100% diskret und vertraulich
Beginnen Sie Ihre 2-minütige Beratung

Sie bezahlen Ihr Medikament + 25,00€ Rezeptgebühren

Wie funktioniert Kapsel?

Fragebogen online ausfüllen

Kurze Beratung

Beantworten Sie während unserer kostenlosen
2-minütigen Beratung ein paar einfache Fragen

Wählen Sie ein Medikament aus

Wählen Sie ein Medikament aus

Wir stellen Ihnen die besten
verschreibungspflichtigen Medikamente für Sie und Ihre Erkrankung vor

Durch einen Arzt genehmigt

Unser Arzt stellt Ihnen ein
Rezept aus und Ihr Medikament wird in diskreter Verpackung zugestellt

Beginnen Sie jetzt Ihre Beratung

Wir sind eine vollständig regulierte Apotheke mit qualifizierten Ärzten und zufriedenen Kunden

Beginnen Sie Ihre 2-minütige Beratung

Sie bezahlen Ihr Medikament + 25,00€ Rezeptgebühren